Wirtschaftskammer Österreich unter den "Lieblinks der Nation" Wirtschaftskammer Österreich unter den "Lieblinks der Nation" - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.03.2015 pi/Rudolf Felser

Wirtschaftskammer Österreich unter den "Lieblinks der Nation"

Im Rahmen der Kampagne "Lieblinks der Nation" zeichnet die österreichische Domain-Registry nic.at die beliebtesten .at-Domains der Österreicher aus. In der Kategorie "Unternehmer-Lieblinks" an der Spitze: wko.at.

WKÖ-Präsident Leitl erhält von nic.at-Geschäftsführer Schischka die Auszeichnung Lieblink der Nation - in Anwesenheit von StS Harald Mahrer und StS Sonja Steßl.

WKÖ-Präsident Leitl erhält von nic.at-Geschäftsführer Schischka die Auszeichnung Lieblink der Nation - in Anwesenheit von StS Harald Mahrer und StS Sonja Steßl.

© nic.at - Peintinger

Im Zuge des E-Day:15 der Wirtschaftskammer Österreich wurde WKÖ-Präsident Christoph Leitl für die Domain wko.at als eine der beliebtesten Unternehmer-Domains Österreichs ausgezeichnet. Der nic.at-Geschäftsführer Robert Schischka unterstrich auch die langjährige Kooperation von nic.at mit der Wirtschaftskammer, im Rahmen derer Unternehmen unterstützt werden, durch den richtigen Einsatz von Domains mehr aus ihrem Business herauszuholen.

"WKO.at bietet als eines der größten Internetportale Österreichs umfassende Informationen und Services für Wirtschaftstreibende und die Öffentlichkeit. Kollektivverträge, Förderungen, Musterverträge, Checklisten, Online-Ratgeber, Veranstaltungen bis hin zum Unternehmensverzeichnis mit rund 500.000 Betrieben. Egal ob aus Vorarlberg oder Wien, ob Handwerk oder Industrie, ob Ein-Personen-, Klein- oder Großunternehmen: Es zählt der möglichst kurze Weg zum passenden Angebot", fasst WKÖ-Präsident Christoph Leitl das Service- und Informationsangebot der Wirtschaftskammer Österreich im Internet zusammen.

In ihrer digitalen Kommunikation setzt die Wirtschaftskammer nicht nur auf die Domain wko.at, sondern betreibt gemeinsam mit den verbundenen Fachgruppen, Sparten und Unterorganisationen ein Domainportfolio von insgesamt rund hundert .at-Domains. Was nur die wenigsten wissen: wko.at ist eine der ersten und mittlerweile längst dienenden Domains, die in den 90er Jahren direkt unter .at registriert wurden. Die Wirtschaftskammer ist damit nicht nur Vorreiter, sondern zeigt durch die Entscheidung für die .at-Zone auch digitale Heimatverbundenheit.

"Mit der Wirtschaftskammer setzt eine der größten Interessenvertretungen des Landes und damit stellvertretend die Österreichische Wirtschaft auf .at", freut sich nic.at Geschäftsführer Robert Schischka über das langjährige Vertrauen, dass die WKÖ in .at hat. "Mit einer Marktdurchdringung bei .at-Domains von 65 Prozent in Österreich zeigt sich außerdem noch eines sehr deutlich. Österreich ist längst ‚Domain-Europameister‘ und kann im direkten Vergleich mit .de in Deutschland, .se in Schweden oder .ch in der Schweiz locker mithalten."

Mit der Technologie, die ursprünglich für .at entwickelt wurde und Jahrzehntelang erprobt ist, feiert die Domain Registry nic.at seit einigen Jahren auch international große Erfolge. So laufen bereits neun internationale Top Level Domains auf Basis von Registry-Technologie "made in Austria". Zu namhaften Kunden zählen beispielsweise neben den heimischen Top Level Domains .wien und .tirol auf internationaler Ebene auch .brussels, .berlin und .hamburg. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: