"BürgerInnen Forum Mobilkommunikation": User fragen, FMK antwortet "BürgerInnen Forum Mobilkommunikation": User fragen, FMK antwortet - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


08.04.2015 Rudolf Felser

"BürgerInnen Forum Mobilkommunikation": User fragen, FMK antwortet

Das Forum Mobilkommunikation beantwortet ab sofort Fragen zu den Themen "Mobilfunk & Gesundheit" und Mobilfunktechnik im "BürgerInnen Forum Mobilkommunikation".

FMK antwortet auf Fragen zu den Themen "Mobilfunk & Gesundheit" und Mobilfunktechnik.

FMK antwortet auf Fragen zu den Themen "Mobilfunk & Gesundheit" und Mobilfunktechnik.

© lagom - Fotolia.com

Das Forum Mobilkommunikation ist ein eingetragener Verein, der sich als Informations- und Dialogplattform rund um den Mobilfunk, seine Technik und den Netzausbau, sowie zu Themen wie Umwelt, Gesundheit und Nachhaltigkeit versteht. Gegründet wurde er 1996 als freiwillige Interessensvertretung der österreichischen Mobilfunkbranche im Netzwerk des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI). Zu den FMK-Mitgliedsunternehmen zählen aktuell A1 Telekom Austria, Ericsson, Huawei, Hutchison Drei Austria, ms-CNS, Samsung, Sony Mobile, T-Mobile Austria, ZTE sowie der FEEI.

Das FMK ist auch Anlaufstelle für viele Bürger bei Fragen rund um den Mobilfunk, wie zum Beispiel: "Ich wohne in der Nähe eines Sendemastens, stimmen Gerüchte, dass das schädlich ist?" - "Ich möchte zur Erhöhung der Datenrate eine Richtantenne auf den nächsten Mobilfunkmast richten, ist das sinnvoll?" Solche oder so ähnliche Fragen erreichen das Forum Mobilkommunikation täglich per Mail und werden individuell beantwortet.

Zur Vereinfachung hat das FMK nun das "BürgerInnen Forum Mobilkommunikation" ins Leben gerufen. Hier beantwortet dass FMK ab sofort Fragen zu den Themen "Mobilfunk & Gesundheit" und zur Mobilfunktechnik. Alle Antworten stehen online öffentlich und ohne Registrierung zur Verfügung. Wer eine Frage stellen möchte, benötigt lediglich eine valide E-Mailadresse, es werden keine weiteren Daten erhoben. Damit soll die Anonymität der User gewährleistet werden. Das FMK wiederum kann hoffen, dadurch nicht immer wieder die selben Fragen beantworten zu müssen.

"Wir beobachten immer wieder sehr unsachlich geführte Diskussionen zum Thema Mobilfunk", so Margit Kropik, Geschäftsführerin des FMK, "mit dem neuen 'BürgerInnnen Forum Mobilkommunikation' wollen wir unseren Beitrag auf dem Boden des wissenschaftlich anerkannten Kenntnisstandes von Medizin und Physik leisten." Dies sei, so Kropik, auch dringend notwendig, da sich unterschiedlichste Organisationen zum Thema äußerten, meist ohne mit der Materie tatsächlich vertraut zu sein. Das wiederum schüre völlig unnötige Ängste, die betroffene Bürgerinnen und Bürger beunruhigten.

Mit der Zeit soll aus dem Forum eine Art Wissendatenbank – oder auch eine FAQ-Liste – der häufigsten Fragen rund um das Thema entstehen, die mittels Suchfunktion durchforstet werden kann. Aktuell sind noch nicht besonders viele Fragen und Antworten online, dafür erfolgt die Bearbeitung prompt. Eine im Selbstversuch anonym gestellte Frage wurde innerhalb von zwei Stunden beantwortet. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 1.0 von 5. 1 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: