Hypo Niederösterreich nutzt Portal-Lösung von IBM und DCCS Hypo Niederösterreich nutzt Portal-Lösung von IBM und DCCS - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


05.08.2015 pi

Hypo Niederösterreich nutzt Portal-Lösung von IBM und DCCS

Die Regionalbank HYPO NOE Gruppe nutzt in der internen Kommunikation ein Enterprise Social Portal auf Basis IBM Connections, adaptiert von DCCS IT Business Solutions.

© Nmedia - Fotolia.com

Feedback von ihren Kollegen und Führungskräften sammeln die Mitarbeiter der HYPO Niederösterreich jetzt auch digital, auf ihrem neuen IBM Connections Portal. Das Enterprise Social Portal der HYPO Niederösterreich bringt den Mitarbeitern Vorteile in der täglichen Arbeit:

  • Inhalte und Informationen kommen verstärkt von den Mitarbeitern und nicht mehr nur von der Unternehmensleitung und den Redakteuren.
  • Informationen, Wissen und Erfahrungen werden nicht nur einzelnen Teams, sondern der gesamten Organisation zur Verfügung gestellt.
  • Relevante und gewollte Informationen finden leichter den Mitarbeiter und das E-Mail-Aufkommen wird reduziert.
  • Der Mitarbeiter steht im Zentrum - jeder erhält Antworten auf Fragestellungen und bestimmt selbst welche Personen, welche Themen und welche Inhalte für seine Arbeit gerade jetzt wichtig sind.
  • Es stehen virtuelle Arbeitsräume zur Verfügung, wo man auch bei standortübergreifender Zusammenarbeit dem hohen Kommunikationsbedarf und den Ansprüchen an kreative Abläufe gerecht wird.
  • Jeder Mitarbeiter erhält unmittelbar Feedback, wie hilfreich seine Beiträge auch für die Arbeit der Kollegen sind.


Vor allem die Informationsverteilung und die Zusammenarbeit in Projekten werde optimal unterstützt, bestätigt der Projektleiter David Spreitzer.

Technologische Basis des HYPO Niederösterreich Portals ist IBM Connections. Wesentlich für die Entscheidung zugunsten von IBM Connections waren den Angaben zufolge die technologische Reife des Produkts, das überzeugende Preis-/Leistungsverhältnis und die Integration des Connections Portals in die vorhandene IBM Notes Umgebung. Die Installation von Connections und die Anbindung des neuen Systems in die IT-Landschaft der HYPO Niederösterreich erfolgte durch IBM. Entsprechend dem DCCS-Vorgehensmodell erarbeiteten DCCS IT Business Solutions und die Projektbeteiligten des Kunden, über welche Anwendungsfälle die neue Portal-Lösung verfügen soll.

Um alle aufgezeigten Anforderungen erfüllen zu können, war es nötig, bei der technischen Umsetzung auch Funktionen von IBM Connections individuell zu erweitern und bestehende IBM Notes-Lösungen webfähig zu machen und zu integrieren. (pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: