Hulbee greift Google am Heimmarkt USA an Hulbee greift Google am Heimmarkt USA an - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


05.08.2015 pi/Rudolf Felser

Hulbee greift Google am Heimmarkt USA an

Die letztes Jahr noch unter dem Namen Swisscows gestartete Schweizer Suchmaschine Hulbee expandiert auf den US-Markt.

Hulbee goes USA

Hulbee goes USA

© Rudolf Felser

"Wir betreiben die sicherste Suchmaschine der Welt", sagt Andreas Wiebe, CEO der Schweizer Hulbee AG, die unter der Adresse www.hulbee.com – wie bereits zuvor im Interview mit Computerwelt.at angekündigt – selbstbewusst in den US-Markt einsteigt. "In dem von Google-Verfolgung und NSA-Bespitzelung geplagten vermeintlich freiesten Land der Welt ist die Nachfrage nach einer sicheren und anonymen Suchmaschine gewaltig", hat der Hulbee-Chef im Vorfeld des Markteintritts in die USA in zahlreichen Gesprächen festgestellt. "Wir speichern keinerlei Benutzerdaten, keine IP-Adressen, keine Tracking-Cookies und keine Suchbegriffe der User", versichert Wiebe.

"Maximum an Privatsphäre statt Optimierung der Bespitzelung", verspricht der Hulbee-CEO. Einer der Stützpfeiler dieses Versprechens ist der Standort Schweiz. Dadurch fühlt man sich sicher vor Eingriffen der US-Behörden wie den "Patriot Act", der US-Firmen zur Herausgabe aller Daten an die Behörden zwingt. Außerdem will Hulbee seine Nutzer seine nicht nur vor den USA, sondern auch vor dem Zugriff der EU schützen. "Es ist ein offenes Geheimnis, dass der deutsche und andere EU-Geheimdienste ihre Bürger bespitzeln und die Erkenntnisse an die USA weiterreichen. Daher haben wir Hulbee konsequent außerhalb beider Rechtssysteme angesiedelt", sagt Wiebe. Die Datenschutzvorgaben in der Schweiz gehören laut Wiebe zu den strengsten der Welt.

Nach Angaben des Unternehmens ist Hulbee nicht nur sicherer als die amerikanischen Suchmaschinen, sondern fußt auch technisch auf einem völlig anderen Konzept: Während Google & Co sich an den häufigsten Suchanfragen orientieren, basiert Hulbee auf einer semantischen Suche. Das bedeutet, dass die Wortbedeutungen des gesuchten Begriffs in unterschiedlichen Kontexten herangezogen werden, um relevante Suchergebnisse zu erzielen.

Hulbee wendet sich zwar jetzt mit der Secure Search Engine erstmals an die amerikanische Bevölkerung, ist aber mit 15jähriger Erfahrung kein Neuling im Markt. Dem Einstieg in den US-Markt ist eine gut zweijährige umfassende Analysephase vorausgegangen. Hinter der Suchmaschine steht das Software-Technologieunternehmen Hulbee AG aus der Schweiz, das sich schon seit Jahren mit semantischen Suchtechnologien beschäftigt und unter anderem auch eine Desktop-Suche anbietet, die sowohl mit strukturierten als auch mit unstrukturierten Informationen umgehen kann. An der Idee, ihre semantische Suchtechnologie auch im Web zur Verfügung zu stellen, arbeitete das Unternehmen schon länger. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. 2 Stimme(n).
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: