Open-Source-Alternativen beim IT-Forum in Linz Open-Source-Alternativen beim IT-Forum in Linz - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


23.09.2015 pi/Rudolf Felser

Open-Source-Alternativen beim IT-Forum in Linz

Am 11. November 2015 zeigen Hersteller im Linzer Tech Center alternative Lösungen und diskutieren Cloudstrategien sowie deren Auswirkung auf IT- und Geschäftsprozesse.

Quelloffene Alternativen beim Linzer IT-Fourm

Quelloffene Alternativen beim Linzer IT-Fourm

© fotogestoeber - Fotolia.com

IT-Verantwortliche sind permanent gefordert neue Applikationen und effiziente Technologien einzusetzen und dabei für eine harmonisch funktionierende IT-Infrastruktur zu sorgen, um ihre Unternehmen wettbewerbsfähig zu halten. Voraussetzung für eine konvergente, sichere und performante IT sind transparente und interoperable Software-Lösungen.

Die steigende Zahl an Anwendungen, sowie wachsende Datenmengen, die gespeichert und gesichert werden müssen, erhöhen laufend die Arbeitslast die eine IT-Umgebung verkraften muss. Deshalb nutzen immer mehr Unternehmen Cloud-Lösungen. So ist beispielsweise die Verlagerung von Datensicherung und Langzeitaufbewahrung in die Cloud kostengünstiger, entlastet die eigene Infrastruktur und erhöht die Flexibilität eines Unternehmens. "Software as a Service" bietet für kleine und mittlere Unternehmen die Möglichkeit, schlüsselfertige Software-Lösungen aus der Cloud zu nutzen, um von den Kostenvorteilen und der Flexibilität in der Beschaffung zu profitieren.

Für hybride und Cloud-fähige Lösungen spielt besonders Open Source mit seiner Innovationskraft, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit eine wichtige Rolle. Cloud Computing ist mit Linux und OpenStack nahezu komplett in Open Source-Hand, greift doch selbst MS Azure auf OpenStack zurück. Doch wann und wie ist Cloud-Computing sinnvoll? Wie läßt sich eine IT-Infrastruktur mit und ohne Cloud reibungslos erweitern und sichern? Wie optimieren Open Source und Cloud Strategien IT-Prozesse?

Bei dem von FRANK Robin Linux-Systems veranstalteten IT-Forum am 11. Nov. im Tech Center in Linz mit dem Motto "Sicherheit und Konvergenz von der IT-Basis bis in die Cloud" zeigen die Hersteller G DATA, Q5, SEP, SUSE und Zarafa alternative Lösungen vom Betriebssystem, über Datensicherung, Anti-Malware bis zur Groupware für heterogene IT-Infrastrukturen. Sie bieten Best-Practice-Beispiele und Anregungen zur Optimierung von IT-Infrastrukturen. In einer Podiumsdiskussion, moderiert vom Standard-Redakteur, Branchen- und Technologiekenner Markus Sulzbacher, diskutieren sie Open Source und Cloud-Strategien sowie deren Auswirkung auf IT- und Geschäftsprozesse. Im Anschluss finden technische Präsentationen statt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch Voraussetzung. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: