Gestatten. Der Name ist cellent, cellent AG Österreich. Gestatten. Der Name ist cellent, cellent AG Österreich. - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


09.11.2015 Mag. Elke Gutzelnig

Gestatten. Der Name ist cellent, cellent AG Österreich.

Zu „Spectre“ – dem neuesten und bislang „österreichischsten“ aller James Bond Filme – lud die cellent AG Österreich zahlreiche Kunden anlässlich des Kinostarts am 5. November 2015. Mehr als 300 Gäste kamen, um die heißbegehrte, exklusive Filmvorführung in der UCI Kinowelt Millennium City zu sehen.

v.l.n.r. Josef Janisch, Thomas Cermak, Vorstände cellent AG Österreich

v.l.n.r. Josef Janisch, Thomas Cermak, Vorstände cellent AG Österreich

© Mag. Elke Gutzelnig

Nach den großen Kinoerfolgen von "Casino Royal", "Ein Quantum Trost" und "Skyfall" schlüpft Daniel Craig erneut in die Rolle des MI6-Agenten 007. Mit "Spectre", dem 24. und zugleich teuersten Teil der Spionage-Reihe, meldet sich James Bond eindrucksvoll zurück. Der fulminante Action-Thriller ist das wohl „österreichischste“ aller bisherigen Bond-Abenteuer. Neben Oscarpreisträger Christoph Waltz in der Rolle des Bösewichts lassen Schauplätze in Altausee, Obertilliach und Sölden die heimischen Kinoherzen höher schlagen.

Mehr als 300 Gäste in bester Stimmung folgten der schon traditionellen Einladung von Josef Janisch und Mag. Thomas Cermak, den beiden Vorständen des erfolgreichen IT-Beratungs- und Serviceunternehmens cellent AG Österreich – www.cellent.at – zum Bond-Spektakel am 5. November 2015 in exklusivem Rahmen in die UCI Kinowelt Millennium City. Ebenfalls geladen waren zahlreiche Kunden und Freunde des Partnerunternehmens Active Solution Ingenieurbüro AG, die von Ing. Christian Trocki, Geschäftsleitung, herzlich begrüßt wurden.

Josef Janisch, Vorstand der cellent AG Österreich: „Unsere exklusiven Bond-Premieren haben bereits Tradition. Den Auftakt machte 2008 „Ein Quantum Trost“, gefolgt von „Skyfall“ 2012. Als die neueste 007-Mission „Spectre“ angekündigt wurde, war klar, dass wir auch diesmal mit dabei sein werden.“

Thomas Cermak, Vorstand der cellent AG Österreich und Vorstand der Tochtergesellschaft frontworx Informationstechnologie AG, fügt augenzwinkernd hinzu: „Das Bewundernswerte an James Bond ist: Wie keinem anderen gelingt es ihm bereits seit mehr als 50 Jahren stets am Puls der Zeit zu sein. Eine Fähigkeit, die auch für uns als IT-Dienstleister erfolgsentscheidend ist. Immerhin begehen wir nächstes Jahr bereits unser 15. Bestandsjubiläum in Österreich.“ Mit ihrem Bond-Faible stehen die cellent-Vorstände offensichtlich nicht alleine da. Denn rekordverdächtig war auch das Interesse an der Einladung: Innerhalb kürzester Zeit waren alle Karten vergeben.

Die Mission der cellent AG: „Lizenz für beste IT-Services“
Bevor es hieß „Film ab!“, zogen Josef Janisch und Mag. Thomas Cermak, die beiden Vorstände der cellent AG, kurz Bilanz. Dabei traten einige wesentliche Unterschiede zum Doppelnull- Agenten mit der Lizenz zum Töten zu Tage. „Unsere Mission ist die Lizenz für beste IT-Services“, so Josef Janisch, Vorstand der cellent AG, schmunzelnd. Und Mag. Thomas Cermak ergänzt: „Neben der richtigen fachlichen und technologischen Orientierung zählt für uns die Beziehung zu den Menschen. Das Wichtigste ist der respektvolle Umgang mit Mitarbeitern, Kollegen und Kunden als Basis für eine langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit.“

Das „Who is Who“ beim traditionellen Kino-Event der cellent AG Österreich
Zur Einstimmung auf den Film verwöhnte die cellent AG ihre Gäste mit Getränken und Fingerfood vom Feinsten. Und während es im Kinosaal ein Feuerwerk von aufwändigen Actionszenen zu bestaunen gab, wurden vor und nach dem Film viele hochkarätige Partner und Freunde der cellent AG angeregt diskutierend gesichtet. Darunter Mag. Wolfgang Kleemann, Direktor von Österreichische Hotel- und Tourismusbank Gesellschaft m.b.H., weiters Ing. Paul Süss, Abteilungsleiter Organisation der UniCredit Leasing (Austria) GmbH, sowie Dr. Hannes Pfneiszl, Hauptabteilungsleiter Customer IT Solutions und Dipl.-Ing. Wolfgang Wödl, Hauptabteilungsleiter IT-Operations von Raiffeisen Informatik GmbH, weiters Heinz Scheibenpflug, Geschäftsführer bei Deutsche Leasing AG, ebenso Wolfgang Aubrunner, Vorstand der APCS Power Clearing & Settlement AG und der AGCS Gas Clearing & Settlement AG, als auch der ehemalige Vorstand der Bank Austria, Dr. Thomas Aistleitner.

Weiters beim Kino-Event: Dipl.-Ing. Manfred Neuner, Leiter Anwendungsentwicklung bei ARZ Allgemeines Rechenzentrum Gesellschaft m.b.H., sowie Ing. Markus Heiß, BA, Business Manager bei KIA Austria GmbH, und Gernot Radlinger, Product Marketing bei Speech Processing Solutions GmbH, außerdem Norbert Heuber, Geschäftsführender Gesellschafter bei Team Global Logistic Spedition GmbH, ebenso Mag. Helmut W. Seitz von Hasberger_Seitz & Partner Rechtsanwälte GmbH, sowie last but not least Dr. Max Höfferer, Generalsekretär vom Verband Österreichischer Software Industrie (VÖSI), um nur einige zu nennen.

v.l.n.r. Christian Trocki, Geschäftsleitung Active_Solution_Ingenieurbüro_AG___Thomas_Cermak, Josef Janisch, Vorstände cellent AG Österreich

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: