Startup Leakserv löscht Rachepornos und Fotos Startup Leakserv löscht Rachepornos und Fotos - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


17.02.2016 pte

Startup Leakserv löscht Rachepornos und Fotos

Sogenannte Rachepornos und peinliche Nacktfotos des Ex-Partners im Netz treiben viele Menschen nach einer beendeten Beziehung in große Verzweiflung, gegen die das niederländische Start-up Leakserv mit seinem Service nun schnell vorgehen will. Die Entwickler bieten ein effizientes Aufspüren und Löschen kränkender Inhalte.

© Rudolf Felser

Leakserv verspricht, Inhalte binnen 48 Stunden aus dem Internet zu verbannen. Laut Mitbegründer Bart van Leeuwen werden Fotos, Videos und sogar Schlüsselwörter, wie etwa Angaben zur Adresse und Person, aufgespürt. Mitarbeiter überprüfen nach der automatischen Analyse des Webs die Suchergebnisse ihres Systems, bevor weitere Schritte zum Löschen der Inhalte durchgeführt werden.

"Sobald sich jemand für den Service registriert, tragen wir sämtliche Ergebnisse zusammen. Wenn pornografische Inhalte identifiziert worden sind, zwingen wir den Uploader oder Serverinhaber, den betroffenen Inhalt umgehend zu löschen", so Leeuwen. Zudem sorgt das Startup dafür, dass die unangenehmen Inhalte auch für Suchmaschinen geblockt werden.

Im Moment haben sich bereits etwa 150 Kunden für den Service registriert. Leakserv möchte künftig auch die Gesichtserkennung berücksichtigen. So sei ein noch präziseres Ergebnis der Recherche möglich. Problematisch ist jedoch die Tatsache, dass sich viele Server in Ländern befinden, in denen andere Richtlinien und Gesetze herrschen.

"Fast jede Internetseite hat eine Missbrauchsklausel. Zudem fangen immer mehr Länder damit an, Gesetze gegen Rachepornos zu verfassen. Unsere letzte Möglichkeit ist dann noch unser eigener Rechtsanwalt", so Leeuwen. Der Service von Leakserv ist nicht kostenlos. Ab 69 Dollar (rund 62 Euro) können Geschädigte den Service in Anspruch nehmen. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: