Facebook führt Reactions ein Facebook führt Reactions ein - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


26.02.2016 Denise Bergert*

Facebook führt Reactions ein

Facebooks Gefällt-mir-Button bekommt Gesellschaft von den so genannten Reactions: fünf Gefühlen für Beiträge.

Facebook Reactions - 5 Gefühle als Reaktion

Facebook Reactions - 5 Gefühle als Reaktion

© facebook.com

Wie bereits vor einigen Monaten angekündigt, erweitert Facebook in dieser Woche die Interaktionsmöglichkeiten für Beiträge von Freunden. Neben dem Gefällt-mir-Button stehen mit den so genannten Reactions fünf weitere Gefühle zur Auswahl.

Nutzer können Beiträge nun nicht mehr nur Liken, sondern auch mit Love, Haha, Wow, Traurig und Wütend versehen. Um die Reactions auszuwählen, halten Smartphone- und Tablet-Besitzer in der Facebook-App einfach den Like-Button gedrückt. Desktop-Nutzer müssen lediglich mit der Maus über den Gefällt-mir-Knopf gehen.

Dem von vielen Nutzern gewünschten "Gefällt-mir-nicht-Button" erteilt Facebook damit eine Absage. Mit den Reactions sollen Nutzer ihre Gefühle besser ausdrücken könne, ohne einen Kommentar schreiben zu müssen. Facebook will die Reactions in den nächsten Monaten weiter anpassen. Möglicherweise kommen dann auch neue Gefühle hinzu.

* Denise Bergert ist Redakteurin der PC-Welt.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: