Anonyme Suchmaschinen StartPage und Ixquick zusammengelegt Anonyme Suchmaschinen StartPage und Ixquick zusammengelegt - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30.03.2016 Rudolf Felser

Anonyme Suchmaschinen StartPage und Ixquick zusammengelegt

Die beiden Suchmaschinen Ixquick.com und StartPage.com wollen zusammen – als "StartPage by Ixquick" – effektiver gegen "Datenkraken und Massendatenspeicherung" vorgehen.

© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Seit 1999 liefert Ixquick Meta-Suchergebnisse. Im Jahr 2006 wurden erstmals alle Weichen auf Datenschutz gestellt. Drei Jahre später kam die Schwestersuchmaschine StartPage.com auf den Markt, die Google-Ergebnisse im Schutze der Privatsphäre bietet.

Im Laufe der letzten Jahre entwickelte sich StartPage zur beliebtesten Suchmaschine des Unternehmens. Diese Tatsache und veränderte Marktbedingungen würden es nun sinnvoll machen, beide Produkte zusammenzuführen, so das Unternehmen. Die freiwerdenden Ressourcen sollen "für den Kampf gegen Datenkraken" genutzt werden. "StartPage schützt Ihre Privatsphäre mit denselben Schutzmechanismen wie Ixquick, liefert Ihnen jedoch aktuelle Google-Ergebnisse – ohne dass Google Sie identifizieren kann (wir übrigens auch nicht)", so das Unternehmen auf seiner Website.

Der CEO von StartPage.com, Robert Beens, dazu: "Unser Suchmaschinen-Traffic hat sich innerhalb der letzten Jahre hundertfach gesteigert. Wir speichern keine Suchanfragen, keine IP-Adressen und auch sonst keine persönlichen Informationen. Außerdem liefern wir im Gegensatz zu herkömmlichen Anbietern unzensierte Suchergebnisse, da wir nichts personalisieren. Jetzt werden wir uns verstärkt darauf konzentrieren, noch mehr Menschen zu erreichen. Schließlich vertrauen wir Menschen unserer Suchmaschine oft unsere intimsten Gedanken an. Und diese Gedanken sollten schlussendlich geheim bleiben. StartPage und Ixquick sorgen dafür, dass dies auch wirklich der Fall ist."

Ixquick wird in Zukunft also StartPage-Ergebnisse liefern. Die gewohnten Meta-Suchergebnisse werden jedoch weiterhin unter https://ixquick.eu angeboten. "Falls Sie sich aber so an die Ixquick-Suchergebnisse gewöhnt haben und sich (noch) nicht davon trennen möchten, keine Bange. Sie werden weiterhin verfügbar sein", so das Unternehmen in seiner Ankündigung weiter. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: