Shopping Quizzes steigert Umsatz um 22 Prozent Shopping Quizzes steigert Umsatz um 22 Prozent - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


04.05.2016 pte

Shopping Quizzes steigert Umsatz um 22 Prozent

Die auf Entscheidungsfragen basierende Suchmaschine von Shopping Quizzes soll Online-Einkäufer effektiv beim Aufspüren erwünschter Produkte helfen und Anbietern signifikant mehr Umsatz liefern. Alte Algorithmen, die vorangegangene Klicks analysieren und dann Vorschläge generieren, wären damit überholt.

© Stephanie Hofschlaeger - pixelio.de

Die entwickelte Suchmaschine gibt ideale Empfehlungen an den Online-Shopper weiter. Sie besteht aus simplen Entscheidungsfragen wie etwa "Ärmel oder kurz?" und "Engsitzend oder locker geschnitten?". Basierend auf den gegebenen Antworten generiert die Software eine Auswahl der drei besten Ergebnisse, die mit allen Parametern des Nutzers übereinstimmen.

Ein Quiz, das sogar nur aus vier Fragen besteht, sortiert laut den Entwicklern bis zu 90 Prozent der Produkte aus, die für den Kunden nicht von Interesse sind. Die Chancen für den Einkaufenden, nur Erwünschtes zu finden, erhöhen sich somit. Genau hier liege das Potenzial von Shopping Quizzes, denn bisherige Algorithmen würden bloß bereits Angeklicktes abspeichern und daraus Vorschläge generieren.

"Passende Produktvorschläge sind in Online-Shops eine wichtige Sache. Dabei unterscheidet man unterschiedliche Typen von Vorschlägen. Dazu zählen passende Zubehörartikel, Alternativprodukte oder auch ganz andere Produkte, die ebenfalls interessant sein könnten", erklärt Marketing-Experte Philipp Pfaller gegenüber dem Nachrichtenportal pressetext. "Allerdings sollten Kunden nachlesen, welche Vorschläge personalisiert sind und diese Funktion auf Wunsch auch deaktivieren können", ergänzt er. Mit Shopping Quizzes hätten Konsumenten selbst das Zepter in der Hand.

In einem Test, den Shopping Quizzes zur Analyse der Qualität der Suchmaschine durchgeführt hat, stellte sich heraus, dass Einkaufende, die das Quiz beantwortet hatten, rund 22 Prozent mehr Umsatz generierten als diejenigen, die ohne Fragen online shoppten. Für Anbieter könnten solche Suchmaschinen zukünftig von hoher Bedeutung für den Umsatz sein. (pte)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: