Hitachi steigt in den Markt für Videosicherheit und -überwachung ein Hitachi steigt in den Markt für Videosicherheit und -überwachung ein - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


14.09.2016 Klaus Lorbeer/pi

Hitachi steigt in den Markt für Videosicherheit und -überwachung ein

Nach Schätzungen unabhängiger Analysten bieten diese Märkte der Videoüberwachung und -sicherheit potenzielle Umsätze in Höhe von insgesamt mehr als sechs Milliarden US-Dollar. Mit Hilfe von Kooperationen mit Milestone Systems und OnSSI will Hitachi ein robustes Video-Monitoring liefern.

Videoüberwachung und -Sicherheit in der Smart City

Videoüberwachung und -Sicherheit in der Smart City

© HDS (Hitachi Data Systems)

Die Hitachi Insight Group hat drei neue Modelle der Hitachi Video Management Platform (VMP) vorgestellt, die Hitachi zu einem offensiven Einstieg in die Märkte für Videosicherheit und -überwachung verhelfen sollen. Hitachi VMP basiert auf bewährten, Technologien von Unternehmen der Hitachi-Gruppe, darunter die Virtual Storage Platform (VSP) von Hitachi Data Systems.

Ähnlich wie die Hitachi Unified Compute Platform (UCP), kombiniert Hitachi VMP verfügbare Speicher-, Netzwerk- und Computertechnologien in einer eng integrierten, konvergenten Plattform, die für virtualisierte Umgebungen optimiert wurde. Hitachi VMP wurde speziell konzipiert und von Grund auf neu entwickelt, um Anlagen zur Videosicherheit und -überwachung ein Höchstmaß an Leistung und Skalierbarkeit zu bieten und eine Vielzahl an Unternehmensanwendungen zu unterstützen, darunter auch Videoanalysen. 

Hitachi VMP gibt es in drei Konfigurationen, um mittelständische und große Unternehmen mit Sicherheitsumgebungen von 150 bis hin zu 10.000 und mehr eingesetzten Kameras zu unterstützen: Die VMP 150, VMP 500 und VMP 1000.

Strategische Kooperationen
Hitachi hat darüber hinaus den Ausbau seines Partner-Ökosystems und die Erweiterung strategischer Allianzen mit Branchenführern aus dem Marktsegment Digital Video Management System (DVMS) bekannt gegeben. Gemeinsam mit den Anbietern Milestone Systems und OnSSI sollen neuartige DVMS-Lösungen entwickelt und bereitgestellt werden, die ein höheres Maß an Unternehmens- und Arbeitsplatzsicherheit sowie gesteigerte industrielle und operative Wirkungsgrade bieten.

"Unsere Kunden wollen mit ihren Videobeständen mehr anfangen, als mit bestehenden Plattformen zum Videomanagement oder traditioneller Technik wie CCTVs möglich ist", sagt Mark Jules, Vice President Public Safety und Smart City Solutions bei der Hitachi Insight Group. "Mit unserer Hitachi Video-Management-Platform können sie ihre Video-Security-Anlagen auf ein neues Niveau heben. Zusammen mit seinen herausragenden Channel- und Alliance-Partnern unterstützt Hitachi Videoanalysen und andere fortschrittliche Technologien. Damit werden Sicherheitsumgebungen zukunftssicher und wir helfen unseren Kunden, den vollen Nutzen aus digitalen Videos und dem IoT zu ziehen."

Moderne Technik ermöglicht großer Datenmengen an Video in Echtzeit
Videomanagement-Systeme bilden eine wichtige Basis, um Anlagen und Daten in sicherheitsrelevanten Bereichen von Unternehmen und Institutionen zu schützen. Dies gilt insbesondere im Rahmen eines ganzheitlichen Sicherheitsprogramms zur Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen. Videoüberwachung spielte zur Unterstützung physischer Sicherheit schon immer eine wichtige Rolle und wird zunehmend in Verbindung mit neuartigen Anwendungen eingesetzt. Dies dient beispielsweise zur verbesserten Kontrolle von Verkehrsstaus, zur Erhöhung industrieller und operativer Wirkungsgrade sowie im Bereich der Arbeitsplatzsicherheit.

All diese Anwendungen erzeugen eine Flut von "Big Video Data", die Enterprise-Class-Speichertechnik, schnellen Datenabruf, erweiterte Datensicherheit und geringe bis gar keine Qualitätsverluste der Videos erfordern. Nur so lassen sich Überwachung und Analysen in Echtzeit wirkungsvoll unterstützen. Obschon die meisten Unternehmenskunden heute daran arbeiten, Digitalisierung zur Transformation von Geschäftsprozessen einzusetzen, beruhen viele vorhandene Lösungen zur Videospeicherung und -überwachung noch immer auf veralteten Technologien und analogen Videoformaten. Diese können jedoch nicht in vollem Umfang von den Vorteilen des IoT profitieren oder Analysen und fortschrittliche Technologien unterstützen. Hitachi VMP soll diese Lücke schließen. Die Plattform kombiniert eingebaute Virtualisierung, Server, Flash-Speicher und andere, IoT-optimierte Technologien in einer vollständig vorkonfigurierten "Plug-and-Play"-Appliance für unternehmensweite Videosicherheit und -überwachung im großen Maßstab.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: