Weinkühler mit Internetanbindung Weinkühler mit Internetanbindung - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.10.2016 pte

Weinkühler mit Internetanbindung

Der smarte Weinkühler "Plum" bestimmt für jede Flasche individuell die ideale Temperatur und hält sogar angebrochene Flaschen bis zu 90 Tage lang frisch.

"Plum": Der smarte Weinkühler ermittelt binnen 30 Sekunden, um welchen Wein es sich handelt

"Plum": Der smarte Weinkühler ermittelt binnen 30 Sekunden, um welchen Wein es sich handelt

© plum.vine

Wie das Technologie-Portal "Engadget" berichtet, ist das Device für 1.500 Dollar (rund 1.400 Euro) erhältlich. Das mit dem Internet verbundene Gadget verfügt über zwei separate Kammern, die mit Kameras ausgestattet sind. Diese scannen das Etikett, um die Weinsorte zu ermitteln.

Edelstahl verhindert Oxidation

Stellt man eine Flasche Wein in eine der beiden Kammern, so wird der Aufkleber gescannt und das Ergebnis in die Datenbank aufgenommen. Binnen 30 Sekunden verrät der sieben Zoll große Touchscreen die Sorte. Zusätzlich werden Infos zum Ursprungsort, eine kurze Entstehungsgeschichte sowie aktuelle Reviews geliefert. Auf Basis der gewonnenen Daten justiert Plum die Temperatur. Um die optimale Serviertemperatur zu erzielen, funktioniert diese Einstellung in beiden Kammern unabhängig voneinander.

Ist eine Flasche angebrochen, so hält der Hightech-Kühlschrank diese bis zu 90 Tage frisch. Mithilfe einer Edelstahlnadel wird der Korken oder Schraubverschluss durchstochen. Sowohl das Durchstechen als auch der Einsatz von Edelstahl verhindern ein Oxidieren des Weins. Anschließend pumpt das System Argon-Gas hinein, um die Flasche unter Druck zu setzen. Von dort fließt der Wein ebenfalls durch Edelstahl in den Zapfhahn. Wird die Taste "Pour" gedrückt, wird entweder eine Probe von 0,03 Litern oder ein Glas mit 0,15 Litern ausgeschenkt. Die Taste leuchtet dank Sensor auf, wenn sich der User gerade in der Nähe befindet.

Einfach einen Account anlegen
Präferiert der Nutzer seinen Wein etwas wärmer oder kälter als von Plum vorgeschlagen, kann dieser das manuell über das Display regulieren. Auch die Flüssigkeitsmengen sind verstellbar. Das System prägt sich das Setting für die jeweilige Weinflasche ein, um diese zukünftig zu übernehmen. User können ihren eigenen Account erstellen, auf den Plum Informationen zu den gekühlten Weinen hochlädt. Dies ermöglicht einen Überblick über die getrunkenen Sorten.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: