IFS startet weltweites IT-Bildungsprogramm mit über 80 Universitäten IFS startet weltweites IT-Bildungsprogramm mit über 80 Universitäten - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


IFS startet weltweites IT-Bildungsprogramm mit über 80 Universitäten

Der Business-Software-Anbieter IFS hat mit dem IFS Education Program eine globale Initiative mit dem Ziel gestartet, in der nächsten Arbeitnehmergeneration das Interesse an Technologie zu verstärken und ihr die zahlreichen Karrieremöglichkeiten in der IT-Branche aufzuzeigen.

Das IFS Education Program will Nachwuchskräfte zu Karrieren in der IT-Branche animieren.

Das IFS Education Program will Nachwuchskräfte zu Karrieren in der IT-Branche animieren.

© Pressmaster - shutterstock.com

Technologie hat tiefgreifende Auswirkungen auf die moderne Gesellschaft. Um weitere Innovationen zu fördern, möchte das IFS Education Program die Fähigkeiten talentierter Nachwuchskräfte weiterentwickeln und ihnen Chancen in der Technologie-Branche eröffnen. Das Programm umfasst Unterricht für Studenten an einigen der besten technischen Hochschulen der Welt, die Bereitstellung von Ressourcen, die Vergabe von Stipendien und die Vermittlung praktischer Erfahrungen.

"IFS arbeitet schon seit vielen Jahren mit Universitäten in aller Welt zusammen. Das IFS Education Program schafft nun eine Struktur, mit der wir und unsere Partner noch mehr Studenten erreichen und damit noch mehr Werdegänge positiv beeinflussen können", sagt Wilfried Gschneidinger, CEO IFS Europe Central in Erlangen. "So wie alle Unternehmen der IT-Branche ist auch IFS immer auf der Suche nach talentierten Nachwuchskräften mit unterschiedlichen Backgrounds, die neue Ideen, frischen Wind und Vielfalt an den Arbeitsplatz bringen und der Branche damit helfen, weiter zu wachsen.”

"Durch Einblicke in die Praxis hat IFS unsere Studenten dabei unterstützt, die Chancen und Gestaltungsmöglichkeiten zu erkennen, die ihnen eine Karriere in der Technologie-Branche eröffnet”, sagt Peter Wilke vom Department für Informatik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). "Deshalb wissen wir die Unterstützung und die Ressourcen, die IFS der FAU bis heute zur Verfügung gestellt hat, sehr zu schätzen.”

IFS engagiert sich schon seit langem für den Nachwuchs und vergibt Zuschüsse sowie Stipendien, stellt IT-Ausrüstung für Seminarräume zur Verfügung, bietet Praktika an und unterstützt Abschlussarbeiten. Das weltweite IFS Education Program erweitert dieses Engagement, indem in direkter Zusammenarbeit mit Dozenten und Professoren Kurse und Programme mit Praxisorientierung konzipiert werden.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: