"JetSwitch"-Technik revolutioniert 3D-Druck "JetSwitch"-Technik revolutioniert 3D-Druck - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


18.11.2016 pte

"JetSwitch"-Technik revolutioniert 3D-Druck

Der russische 3D-Drucker-Hersteller Picaso 3D stellt Hightech-Gerät "ODIN" vor, das ab 2017 für 4.200 Euro verfügbar sein soll.

"Picaso 3D ODIN": ab 2017 für rund 4.200 Euro erhältlich.

"Picaso 3D ODIN": ab 2017 für rund 4.200 Euro erhältlich.

© Picaso 3d

Der russische 3D-Drucker-Hersteller Picaso 3D hat im Rahmen der Fachmesse formnext in Frankfurt die eigenen Angaben zufolge revolutionäre "JetSwitch"-Technik vorgestellt. Diese soll professionellen 3D-Druck im handlichen Desktop-Format ermöglichen. Das Unternehmen liefert hierzu auch gleich den passenden Drucker, der auf dieser neuen Technologie aufbaut, den "Picaso 3D ODIN".

Dual-Material-Printing
Mit seinen Innovationen betritt das Fused-Filament-Fabrication-Fertigungsverfahren ein professionelles Marktfeld, das zuvor vollständig von industriellen 3D-Druckern besetzt war. Bei JetSwitch handelt es sich um ein sogenanntes Doppeldüsen-Extruder-System, das mithilfe des Fused-Filament-Fabrication-Fertigungsverfahrens arbeitet. Die Technologie ist auf das Dual-Material-Printing ausgelegt und erlaubt die Umsetzung von komplexen Druckaufträgen, die zuvor nur mittels industrieller SLA- und SLS-Verfahren möglich waren.

Nach Aussage von Picaso 3D beseitigt JetSwitch die traditionellen Dual-Extrusion-Roadblocks, wie Düsenpositionierung, tropfendes Filament und niedrige Geschwindigkeiten, die durch Düsenwechsel und die Notwendigkeit zum Ausdrucken der "wipe & prime towers" hervorgerufen werden. "Bei der Entwicklung dieser Technologie haben wir unser Augenmerk besonders auf kleine und mittlere Unternehmen gerichtet, die auf ein professionelles Erstellen von Prototypen im eigenen Unternehmen angewiesen sind und kurzfristige Druckaufträge bearbeiten müssen", so Picaso-3D-Chef Andrej Isupov.

Industrielle Qualität
Der erste 3D-Drucker, der mit der patentierten JetSwitch-Technologie ausgestattet ist, kommt Anfang 2017 auf den deutschen Markt. Der Picaso 3D ODIN wird 4.199 Euro kosten und ermöglicht durch den Einsatz einer robusten Dual-Düse mit geschlossener Kammer Druckerzeugnisse in industrieller Qualität. Die Bandbreite der kompatiblen Materialien umfasst neben den ABS-, PLA-, und Flex-Standards auch die wasserlöslichen PVA- und HIPS-Standards. Picaso 3D ODIN bietet damit integrierte Materialprofile für störungsfreien Druck.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: