eMobility Lounge: Vertrauen in Elektromobilität muss größer werden eMobility Lounge: Vertrauen in Elektromobilität muss größer werden - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


19.12.2016 Klaus Lorbeer/pi

eMobility Lounge: Vertrauen in Elektromobilität muss größer werden

Bereits zum zweiten Mal veranstaltete NTT DATA Österreich in Kooperation mit der Bundesinitiative eMobility Austria (BieM) die "eMobility Lounge". Die Teilnehmer kamen zu dem Schluss, dass das Vertrauen in die Elektromobilität größer werden muss.

Roland Punzengruber, Geschäftsführer der Hyundai Import GmbH, Gerhard Hagenauer, Product Marketing i-Mobility NTT DATA Österreich, Matthias Groher, Bundesverband Elektromobilität in Deutschland (BEM), Klaus Schmid, Geschäftsführer NTT DATA und Helmut-Klaus Schimany, Vorstandsvorsitzender der BieM.

Roland Punzengruber, Geschäftsführer der Hyundai Import GmbH, Gerhard Hagenauer, Product Marketing i-Mobility NTT DATA Österreich, Matthias Groher, Bundesverband Elektromobilität in Deutschland (BEM), Klaus Schmid, Geschäftsführer NTT DATA und Helmut-Klaus Schimany, Vorstandsvorsitzender der BieM.

© NTT DATA

"Das Vertrauen in Innovationen ist der entscheidende Faktor, um im digitalen Zeitalter am Ball bleiben zu können", sagte Klaus Schmid, Geschäftsführer von NTT DATA Österreich, im Rahmen der jährlichen "eMobility Lounge" in Wien. Gekommen waren Branchenteilnehmer - von von Ladestellenherstellern über Energieversorger bis zu Automobilherstellern aus Österreich und Deutschland.

Innovation als langfristiger Prozess - Lob für Österreich
Der Wert des Vertrauens wurde auch in anderen Vorträgen beschworen. "Die Unternehmen werden immer an kurzfristigen Zielen gemessen, wenn nicht alles sofort funktioniert, macht sich Panik breit. In neue Entwicklungen muss mehr Vertrauen gesetzt werden, es dauert immer eine gewisse Zeit, bis sie reibungslos funktionieren", so Matthias Groher vom Bundesverband Elektro-mobilität in Deutschland (BEM). In Punkto rascher Umsetzung sei Österreich seinem Nachbarland bereits um einiges voraus.

Schlüsselfaktoren Umdenken und Zusammenarbeit
Auch in der Automobilbranche setzt ein Umdenken ein, wie Roland Punzengruber, Geschäftsführer der Hyundai Import GmbH, meint: "Die Branche wird sich in den nächsten fünf Jahren stärker verändern als in den vergangenen dreißig. Der Automobilhersteller muss also zum Mobilitätsdienstleister werden."

Helmut-Klaus Schimany, Vorstandsvorsitzender der BieM, ist optimistisch, dass Innovationen in der Elektromobilität zukünftig besser Fuß fassen: "Stellenweise fehlt es zwar noch etwas an Interoperabilität, doch erfreulicherweise verstärken die Betreiber zunehmend ihre Zusammenarbeit."

NTT DATA sieht sich als Begleiter ins eMobility-Zeitalter
Der Vorteil von NTT Data sei, dass es als einziger Anbieter Fachwissen aus den Bereichen Elektromobilität, Carsharing sowie Mobilität mit dem IT-Knowhow bündeln könne, beschreibt  Gerhard Hagenauer, Product Marketing i-Mobility NTT DATA Österreich, das Leistungsportfolio von NTT DATA Österreich. "Wir begleiten unsere Kunden Schritt für Schritt, erklären sämtliche Maßnahmen und entwickeln einen realistischen Zeitplan für die Umsetzung des Projekts."

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: