Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.01.2017 idg

Sony-Smartphone mit echtem 4K-Display

Das Xperia Z5 Premium mit 4K-Display brachte Sony zu früh heraus, denn vor anderthalb Jahren gab es kaum geeigneten Content für die detailreiche Darstellung. Jetzt wagt Sony mit dem Xperia Yoshino offenbar einen zweiten Anlauf für ein Smartphone mit 4K-Display und stellt auf dem Mobile World Congress noch vier weitere neue Xperia-Phones vor.

Das vor eineinhalb Jahren erschienene Xperia Z5 Premium mit 4K-Display.

Das vor eineinhalb Jahren erschienene Xperia Z5 Premium mit 4K-Display.

© Sony

Im vergangenen Jahr präsentierte Sony auf dem Mobile World Congress in Barcelona die neue Xperia-X-Serie. Das Xperia X und das Xperia X Performance haben Highend-, aber keine echte Spitzenhardware an Bord. Sie heben sich durch verfeinertes Design, eine schnellere Kamera sowie schnellere Ladezeiten und eine längere Akku-Lebenszeit von den Xperia-Z-Geräten ab. In diesem Jahr geht Sony offenbar wieder in die Vollen und bringt gleich fünf neue Xperia-Smartphones mit nach Barcelona. Das berichtet das japanische Blog "Review".

Das leistungsfähigste der fünf neuen Sony-Smartphones soll den Codenamen Yoshino tragen und mit einem 5,5 Zoll großen Touchscreen mit der 4K-Auflösung von 3840 x 2.160 Pixel und einer Kamera mit dem neuen Sony-Bildsensor IMX 400 ausgestattet sein. Als Antrieb dient der neue Qualcomm-Chip Snapdragon 835 mit einem 4 GB oder 6 GB großen LPDDR4X-Arbeitsspeicher. Damit dürfte das Xperia Yoshino das Xperia XZ als aktuelles Spitzenmodell der Japaner ablösen und sich dank der hohen Dichte des Bildschirms von 807 Bildpunkten pro Zoll unter anderem für den Einsatz in VR-Headsets anbieten.

4K-Display: Beim Xperia Z5 Premium gabs darum noch Streit

Vor gut anderthalb Jahren hatte sich noch am 4K-Display des Sony Xperia Z5 Premium (Bild oben) ein heftiger Streit entzündet, weil die hohe Auflösung nur für die 4K-Videoaufnahme, -wiedergabe und -freigabe zur Verfügung stand. Sony begründete die Einschränkung mit der geringeren Beanspruchung des Akkus sowie dem überschaubaren Angebot an 4K-Content und Apps. Full-HD-Inhalte skaliert die Bravia-Engine des 4K-Displays des Xperia Z5 Premium hoch.

Der im 10-Nanometer-FinFET-Verfahren gefertigte Snapdragon 835 wird in zahlreichen Flaggschiff-Smartphones dieses Jahres erwartet. Er ist klein, effizient und ermöglicht bessere Kameras, rasend schnelle Konnektivität sowie noch kürzere Akkuladezeiten per Quick Charge 4.0. Wichtigste Funktion des neuen Qualcomm-SoCs für das Xperia Yoshino wird aber die Unterstützung von HDR und dem 10-Bit-Farbbereich (Wide Color Gamut) sein.

Sony will angeblich weitere Smartphones vorstellen
Neben dem Xperia Yoshino wird Sony dem Bericht zufolge auf dem Mobile World Congress noch ein weiteres Android-Smartphone mit Snapdragon-Prozessor zeigen: Unklar sei jedoch, ob das Xperia BlancBright ebenfalls von einem Snapdragon 835 oder von einem Snapdragon 635 befeuert werde. Möglicherweise hängt dies von der Verfügbarkeit des Snapdragon 835 ab. Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" berichtete vor wenigen Tagen, die erste große Liefercharge des SoCs gehe an Samsung für das Galaxy S8, während sich andere Hersteller mit ihren neuen Topsmartphones hinten anstellen müssten. Es kann aber auch gut sein, dass sich die betroffenen Hersteller wie Sony dann für einen etwas späteren Marktstart ihrer Geräte entscheiden, anstatt auf den Snapdragon 835 zu verzichten.

Zwei Mittelklasse-Smartphones mit Mediatek-SoC
Weitere Features des Xperia BlancBright sind laut "Review" ein 5 Zoll großes QHD-Display, ein 4 GB großer Arbeitsspeicher sowie eine Kamera mit IMX-400-Sensor. Zwei weitere Smartphone-Neuheiten, die Sony den Angaben zufolge auf dem MWC präsentieren wird, sind mit Mediatek-Prozessoren ausgestattet. Die weiteren durchgesickerten Specs dieser Mittelklasse-Geräte lauten:

  • Xperia Keyaki: 5,2-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung, Helio-P20-Prozessor von Mediatek mit 4 GB RAM, 64 GB interner Speicher sowie 23-Megapixel-Haupt 16-Megapixel-Frontkamera
  • Xperia Hinoki: 5-Zoll-Display mit HD-Auflösung, Helio-P20-Prozessor mit 3 GB RAM, 32 GB interner Speicher sowie 16-Megapixel-Haupt- und 8-Megapixel-Frontkamera

Mit dem Xperia Mineo erwähnt "Review" noch ein weiteres MWC-Smartphones von Sony, zu dem aber offenbar noch keine Specs bekannt sind.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: