Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Blue Code und park.ME verbinden digitalen Parkschein mit Mobile Payment

Das europäische Handy-Zahlungsverfahren Blue Code wird in die digitale Parkschein-App park.ME von TRAFFICPASS integriert. Ab sofort können park.ME-User in allen 15 Partner-Städten in Österreich ihr Parkguthaben per Blue Code aufladen. Der Betrag wird vom verknüpften Girokonto abgebucht. Die bargeldlose Blue Code-Zahlung funktioniert mit allen gängigen Android-Smartphones, iPhones und der Apple Watch.

Christian Pirkner, Vorstand beim österreichischen Mobile Payment-Scheme-Anbieter Blue Code.

Christian Pirkner, Vorstand beim österreichischen Mobile Payment-Scheme-Anbieter Blue Code.

© Secure Payment Technologies

Künftig können User der park.ME-App ihr Parkguthaben einfach und sicher per Blue Code am Handy aufladen – und das ohne sensible Kundendaten auf dem Gerät zu speichern oder zu übertragen. "Wer keine Kreditkarte hat oder die lange Kartennummer nicht eingeben möchte, kann einfach auf den anonymen Blue Code zurückgreifen. Das Guthaben lässt sich direkt über das eigene österreichische Girokonto aufladen – schnell, sicher und bequem", sagt Christian Pirkner, Vorstand beim österreichischen Mobile Payment-Scheme-Anbieter Blue Code.

Die Aufladung erfolgt in wenigen Schritten: "Blue Code direkt in der park.ME-App auswählen und einen frei wählbaren Betrag ab 20 Euro eingeben. Blue Code öffnet sich aus der App heraus. Ein kurzes ‚Wischen‘ über das Display bestätigt die Zahlung und das Parkguthaben wird sofort dem Userkonto gutgeschrieben", erklärt Gabriele Pfeiler, Geschäftsführerin von TRAFFICPASS. "Zum größtmöglichen Schutz der Privatsphäre nutzen wir eine anonyme Identifikationsnummer, um die Abbuchung vom verknüpften Girokonto einzuleiten", sagt Pirkner. Die Blue Code-Zahlung funktioniert mit allen österreichischen Girokonten sowie mit allen gängigen Android-Smartphones, iPhones und der Apple Watch. Neben der park.ME-App muss die Blue Code-App auf dem mobilen Endgerät installiert sein.

Gemeinden setzen verstärkt auf digitale Mobilitäts-Dienste
park.ME ist seit fünf Jahren aktiv und hat sich in 39 Städten in Österreich und Deutschland – darunter Wien, Graz, Linz, Salzburg und Innsbruck – als führender digitaler Kurzparkservice etabliert. Die App stellt für den gewünschten Standort geobasiert oder mittels Adresseingabe sofort alle aktuellen Informationen über Gebührenpflicht, die maximale Parkdauer und den Tarif zur Verfügung.

Das Smartphone-Zahlungsverfahren Blue Code ist im Mobilitäts-Bereich bereits bei ausgewählten Best in Parking- und BOE-Parkhäusern sowie bei gekennzeichneten Standorten der Tankstellen-Marken BP, Gutmann, disk, LMEnergy und ECODROM verfügbar. "Blue Code ist wie Bargeld am Handy. Mit einer Zahlungslösung können Autofahrer sowohl die Gebühren für öffentliche Parkplätze und Garagen, als auch den Sprit an Tankstellen bargeldlos per Smartphone bezahlen", so Pirkner.

Neue Funktionen auch für Firmenkunden und Flotten
Neben Endkunden profitieren auch Firmenkunden und Flotten. "Sie können verschiedene Fahrzeuge und Mobilfunknummern mit nur einem Kundenkonto verknüpfen, erhalten übersichtliche Sammelrechnungen nach Kostenstellen gegliedert und seit kurzem sind auch Rückvergütungs-Bons, zum Beispiel für Parkgebühren auf Kundenparkplätzen, möglich", fasst Pfeiler die Vorteile für Firmen zusammen. "Künftig möchten wir Blue Code mit weiteren innovativen Mobilitäts-Diensten verknüpfen, um Autofahrern und Flottenbetreibern einen noch bequemeren Bezahlservice und zum Beispiel durch Loyalty-Programme einen zusätzlichen Mehrwert zu bieten", so Pirkner abschließend.

Alle 15 park.ME Standorte mit Blue Code-Zahlung im Überblick: Baden bei Wien, Bad Hall, Bludenz, Dürnstein a. d. Donau, Braunau am Inn, Graz und Parkplatz der WKO Steiermark, Innsbruck, Klosterneuburg, Krems an der Donau, Linz, Melk, Salzburg, St. Johann in Tirol, Wien, Zell am See.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: