Fujitsu bringt biometrische Authentifizierungslösung Fujitsu bringt biometrische Authentifizierungslösung  - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Fujitsu bringt biometrische Authentifizierungslösung

Mit PalmSecure ID Login präsentiert Fujitsu eine biometrische Authentifizierungs-Lösung, mit der Unternehmen ihre Netzwerke wirksam vor unbefugten Zugriffen schützen können. Gleichzeitig soll die Lösung das Risiko von Hacker-Angriffen und Identitätsdiebstahl minimieren.

Die PalmSecure ID Login-Lösung von Fujitsu arbeitet mit biometrischer Handvenenerkennung.

Die PalmSecure ID Login-Lösung von Fujitsu arbeitet mit biometrischer Handvenenerkennung.

© Fujitsu

PalmSecure ID Login beinhaltet die hochsichere Handvenenerkennungstechnologie von Fujitsu und macht diese für Microsoft Active-Directory-Umgebungen in Unternehmen verfügbar. Damit erhöht sich die IT-Sicherheit entscheidend – und die Mitarbeiter können sich ohne komplexe Passwörter, die immer wieder gewechselt werden müssen, ins System einloggen.

Alles, was Nutzer tun müssen, um sich auf ihrem PC oder im System anmelden zu können: einfach die Hand über den kontaktlosen Handvenen-Scanner halten. Ein derartiger Scanner ist heute bereits in viele Fujitsu LIFEBOOK Notebooks und STYLISTIC 2-in-1-Tablets integriert, ist aber auch als eigenständige USB-Lösung verfügbar. Registrierte Nutzer können sich von jedem Gerät im Unternehmensnetzwerk aus einloggen, da der PalmSecure ID Login mit dem Microsoft Active Directory verbunden ist, das zentral sämtliche Daten einschließlich biometrischer informationen verwaltet.

Infrarot-Scan
Die Fujitsu PalmSecure-Technologie nimmt einen Infrarot-Scan der sauerstoffarmen Venen in der Handfläche vor. PalmSecure kombiniert die Anwenderfreundlichkeit eines kontaktlosen Sensor-Systems mit der Sicherheit, die der Einsatz von Biometrie bietet. Die Nutzer profitieren von einer schnellen und komfortablen Registrierung ohne mühsames Passwort-Eintippen – und sind in der Regel in Sekundenschnelle eingeloggt. Jedes Handvenenmuster ist einzigartig und ändert sich das ganze Leben über nicht. Deshalb ist auch kein Wechsel der Authentifizierung erforderlich. Außerdem entfallen die Anfragen nach Passwort-Resets, mit denen der Helpdesk in Unternehmen gewöhnlich permanent beschäftigt ist.

Dazu Thomas Bengs, Director und Head of Biometrics bei Fujitsu EMEIA: "Passwörter werden vergessen, gehen verloren oder werden gar entwendet – und dann zeigen die Systeme ihre wahre Schwachstelle. Der Ersatz von Passwort-Systemen durch Handvenen-Erkennung minimiert diese Risiken und macht Worst-Case-Szenarien wie umfassende Hacker-Angriffe, Identitiätsdiebstahl und Betrugsversuche sowie Datenklau höchst unwahrscheinlich. Mit solchen Systemen braucht sich niemand mehr PINs merken oder auf seine ID-Karten aufpassen – er trägt sie ganz einfach in der Hand mit sich herum.”

Fujitsu PalmSecure ist bereits vielerorts im Einsatz: bei Behörden und Verwaltungen, in Rechenzentren, im Gesundheitswesen, an Flughäfen und in Banken. Die Lösung dient zur Zutrittskontrolle, zur Zeiterfassung, zum Webzugang, wird für mobile Apps genutzt und regelt das Login ins Netzwerk. Die Technologie arbeitet in Echtzeit und ist fälschungssicher, da der Authentifizierungscheck auch eine Registrierung beinhaltet, ob die gescannte Hand tatsächlich durchblutet ist. 

PalmSecure ID Login ist der neueste Bestandteil eines Portfolios von Fujitsu-Lösungen mit Venenerkennung. Hierzu gehören unter anderem auch PalmSecure ID Match, ein Zwei-Faktor-Authentifizierungssystem, das Venenscanning mit ID-Karten und Ausweisen kombiniert, sowie PalmSecure ID Access, das biometrische Zugangskontrolle mit bereits existierenden physischen Kontrollmechanismen verbindet. Fujitsu PalmSecure ID Login ist ab Juni 2017 im gesamten EMEIA-Raum erhältlichen kann direkt über Fujitsu sowie über Channel Partner bezogen werden. Die Preise variieren je nach Region.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: