E-Commerce: Visa und Klarna schließen Partnerschaft E-Commerce: Visa und Klarna schließen Partnerschaft - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


E-Commerce: Visa und Klarna schließen Partnerschaft

Visa hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen in Klarna investieren wird und beide Unternehmen zukünftig eine strategische Partnerschaft planen. Die Zusammenarbeit soll das Bezahlerlebnis für Verbraucher in Europa verbessern.

Visa und Klarna wollen den Online- und mobilen Handel zum Vorteil von Verbrauchern und Händlern in ganz Europa ausbauen.

Visa und Klarna wollen den Online- und mobilen Handel zum Vorteil von Verbrauchern und Händlern in ganz Europa ausbauen.

© Fotolia/kantver

Die geplante Investition von Visa ist Teil der globalen Strategie, die Visa Systeme zu öffnen. So sollen neue Partner unterstützt werden, die das Einkaufserlebnis von Millionen Kunden weltweit verbessern und neu definieren. Klarna entwickelt Produkte, die sich an den sich verändernden Präferenzen der Verbraucher orientieren und ihnen ein flexibles und nahtloses Einkaufserlebnis bieten.

 

"Klarna hat eine weitreichende Expertise bei Verbraucherkrediten und Onlineshopping. Gemeinsam verfolgen wir die Vision, das Einkaufserlebnis im heutigen Online- und mobilen Handel so einfach wie möglich zu machen", sagt Jim McCarthy, Executive Vice President of Innovation and Strategic Partnerships bei Visa Inc. "Visa will sich mit einer neuen Generation von Partnern und Zahlungsanbietern zusammenschließen, um sicheren Onlinehandel für noch mehr Verbraucher in ganz Europa zu ermöglichen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Klarna."

 

"Visa und Klarna sind ideale Partner. Beide verfügen über eine umfassende Expertise in Verbraucherkrediten und stellen den Kunden bei der Entwicklung von innovativen Bezahllösungen in den Mittelpunkt", sagt Sebastian Siemiatkowski, CEO und Mitbegründer von Klarna. 

"Klarna will Händlern kontinuierlich die fortschrittlichsten Bezahllösungen bieten und Verbrauchern ein reibungsloses Einkaufserlebnis ermöglichen. Die Partnerschaft mit Visa und die Nutzung unserer gemeinsamen Potenziale werden es uns ermöglichen, unsere globale Präsenz und unser Produktportfolio zu stärken. Wir freuen uns auf die neuen Möglichkeiten, die sich durch unsere Zusammenarbeit ergeben."

 

Forrester erwartet in den kommenden Jahren ein zweistelliges Wachstum im Onlinehandel in Europa. Bis 2021 werden die wachsende Zahl vernetzter Geräte und die steigende mobile Vernetzung den Anteil des Onlinehandels am gesamten Einzelhandelsumsatz auf zwölf Prozent steigern. Außerdem wird erwartet, dass die Umsätze im Onlinehandel in den nächsten fünf Jahren in Westeuropa durchschnittlich um zwölf Prozent pro Jahr wachsen. 

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: