IBO Performance Watcher ist jetzt Teil der Avaloq Banking Suite IBO Performance Watcher ist jetzt Teil der Avaloq Banking Suite  - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


30.06.2017 Klaus Lorbeer/pi

IBO Performance Watcher ist jetzt Teil der Avaloq Banking Suite

Avaloq und IBO kooperieren, um Banken und Finanzdienstleistern Performance-Rankings im Banking zu ermöglichen und das Vertrauen in Finanzdienstleister zu stärken.

Francisco Fernandez, CEO der Avaloq Gruppe

Francisco Fernandez, CEO der Avaloq Gruppe

© Avaloq

Mit dem integrierten IBO Performance Watcher gibt Avaloq den Anlageprofis in Banken ein Tool an die Hand, das sie in den Bereichen Investment Decision Process, Kundenkommunikation, Marketing, Controlling und Compliance unterstützt. Aber nicht nur das: Das Messen und Vergleichen der Performance verschiedener Portfolios unter sorgfältiger Einbeziehung der Risikoparameter schafft zusätzliche Transparenz in der Geldanlage. Auf dieser Basis sollen sich Vermögensverwalter das Vertrauen ihrer Investoren, das in den vergangenen Jahren im Finanzmarkt vielfach verloren gegangen ist, zurückholen und langfristig sichern können. 

Performance und Risiko-Niveau messen und vergleichen
Ob die Situation des eigenen Portfolios eher gut oder gerade kritisch ist, zeigt der IBO Performance Watcher dem Vermögensverwalter täglich ganz einfach mit Hilfe von Wetter-Icons an: von "strahlend" über "sonnig" und "bewölkt" bis hin zu "scheußlich" - insgesamt sechs Stufen lassen nicht nur den Finanzprofi, sondern vor allem auch den Laien auf einen Blick sehen, wie es um das Portfolio gerade bestellt ist. 

Die erzielte Performance und das eingegangene Risiko werden beim IBO Performance Watcher aber nicht isoliert oder in Relation zu fiktiven Indizes dargestellt, sondern im Vergleich mit ähnlichen Portfolios anderer realer Anleger. Hier kann der Vermögensverwalter auf einen Blick weitere Informationen erfassen und detaillierter sehen, wie sein Portfolio dasteht: In der oberen Hälfte eines Kreises zeigt eine Zahl den Prozentsatz der erzielten Performance, in der unteren das Risiko-Niveau des Portfolios. 

Die Farbe der oberen Scheibe bewertet die Performance im Vergleich zum IBO Index, der aus realen Portfolios gebildet wird: Grün steht für eine höhere, Rot für eine niedrigere Performance. Die Farbintensität steht dabei für das Maß an Exzellenz oder Mittelmässigkeit, das ebenfalls in sechs Stufen von "weit überdurchschnittlich" bis "weit unterdurchschnittlich" gemessen wird. Die Farbe der unteren Scheibe zeigt das Risiko-Niveau im Vergleich zum IBO Index: Hier steht Grün für geringes und Rot für höheres Risiko, die Farbintensität zeigt auch hier in sechs Abstufungen, auf welcher Stufe zwischen "zu hohes Risiko" und "zu geringes Risiko" sich das Portfolio befindet. 

Mit dem IBO Performance Watcher können Avaloq-Kunden außerdem verschiedene Alarmsysteme nutzen, die sich nach individuellen Risikoschwellen richten. Ebenso ermöglichen es unterschiedliche Reporting-Modelle, Kunden gezielt zu informieren und dadurch Transparenz in der Kundenbeziehung herzustellen: die Grundlage für langfristiges Vertrauen und eine gute Zusammenarbeit. 

Transparenz ist Trumpf
In diesem Sinne versteht sich der IBO Performance Watcher auch als Schaufenster für Portfolio-Manager, die sich dazu entschieden haben, in ihrer Arbeit für Kunden und Kollegen transparent zu sein und die Servicequalität, Risikokontrolle und Zuverlässigkeit in den Mittelpunkt stellen möchten. Ein Vermögensverwalter, der sich auf diese Weise anonym oder offen mit anderen misst, bricht mit branchenüblichen Gewohnheiten und setzt ein sehr positives Signal. Er schafft Offenheit und Verbindung in einer Welt, die in den letzten Jahren viel Vertrauen verloren hat, und kann sich so einen Wettbewerbsvorsprung sichern.  

"Da Kunden sensibel auf Meldungen zur Finanzbranche reagieren, suchen Banken nach Möglichkeiten, ihr Engagement für ihre Kunden zu verdeutlichen - und zwar mit den richtigen Produkten, durch Professionalität und insbesondere mittels erhöhter Transparenz", sagt Francisco Fernandez, CEO der Avaloq Gruppe. Mit der Integration von IBO Performance Watcher in die Avaloq Banking Suite unterstütze man die Vermögensverwaltung in den Banken dabei, durch Technologie ihre Kundenbeziehungen zu verbessern und langfristig das Vertrauen zu sichern, so Fernandez. 

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: