PwC-Studie: Wie künstliche Intelligenz das Gesundheitssystem revolutioniert PwC-Studie: Wie künstliche Intelligenz das Gesundheitssystem revolutioniert - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


31.07.2017 Klaus Lorbeer/pi

PwC-Studie: Wie künstliche Intelligenz das Gesundheitssystem revolutioniert

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der Medizin könnte helfen, schwere Krankheiten früher zu erkennen, Millionen von Menschen besser zu therapieren – und allein in Europa die prognostizierten Gesundheits- und Folgekosten binnen zehn Jahren um eine dreistellige Milliardensumme zu senken.

Künstliche Intelligenz (KI) kann Forschung beschleunigen

Künstliche Intelligenz (KI) kann Forschung beschleunigen

© Pixabay

Gesundheitsausgaben gehören zu den höchsten Ausgaben moderner Volkswirtschaften: In Österreich betrugen sie im Jahr 2014 rund 33,8 Milliarden Euro, das entspricht 10,3 Prozent des BIP und einem Platz im EU-weiten Spitzenfeld. Diese Ausgaben werden weiter steigen, auch, weil die Bevölkerung in Europa weiter altert: Im Jahr 2040 werden bereits 26 Prozent der Menschen älter als 65 Jahre sein.

Der großflächige Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der Medizin könnte helfen, schwere Krankheiten wesentlich früher zu erkennen, so die Erkenntnisse der PwC-Studie "Sherlock in Health". Doch dabei gelte es Herausforderungen zu meistern und vor allem Datenbestände aufzubauen. Alexander Soukup, Senior Manager im Bereich Management Consulting bei PwC Österreich, fasst die so zusammen: "Der Weg hin zum großflächigen Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Medizin ist schwierig, denn KI funktioniert nur auf Basis riesiger Datenbestände - und die müssen zunächst konsequent aufgebaut werden. Dennoch ist der potenzielle Nutzen von künstlicher Intelligenz so gewaltig, dass es sich ohne Zweifel lohnen wird, diesen Weg zu gehen."

1 2 3 4 5 >
Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: