Soziale Medien knacken 3-Milliarden-Marke Soziale Medien knacken 3-Milliarden-Marke - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


09.08.2017 pte

Soziale Medien knacken 3-Milliarden-Marke

Es ist kein Rückgang des rasanten Nutzer-Wachstums in Aussicht.

Facebook bleibt der unbestrittene Kaiser unter den sozialen Medien.

Facebook bleibt der unbestrittene Kaiser unter den sozialen Medien.

© geralt / pixabay.com

Die neueste Statistik von We Are Social und Hootsuite zählt bereits mehr als drei Mrd. Nutzer sozialer Medien weltweit. Gemessen an insgesamt rund 3,8 Mrd. Internetnutzern ist das ein enormer Anteil. Die starke Zunahme bei den Social-Media-Nutzern ist auch Zeichen eines anhaltenden Wachstums der Internetnutzung, das ungebremst weitergehen dürfte.

Eine Mio. Social-Media-Neulinge pro Tag
Seit April dieses Jahres freuen sich soziale Medien über mehr als eine Mio. neue Nutzer täglich. Insgesamt sind es 121 Mio. Menschen, die sich in den vergangenen vier Monaten entschieden haben, soziale Medien zu nutzen. Das Wachstum der gesamten Internetnutzung betrug hingegen nur 0,2 Prozent, was acht Mio. Menschen entspricht. Dies sei jedoch nicht als Rückgang beim Wachstum der allgemeinen Internetnutzung zu verstehen.

Facebook bleibt der unbestrittene Kaiser unter den sozialen Medien. Im Ranking der monatlich-aktiven-Nutzer (MAU) befindet sich Facebook mit 2.046 Mrd. aktiven Nutzern auf Platz eins. Auch die Regelmäßigkeit der Nutzung ist äußerst hoch, 59 Prozent aller Nutzer sind jeden Tag in dem sozialen Netzwerk aktiv.

Regionale Unterschiede
Auch andere bekannte Plattformen zeigen starken Nutzer-Zuwachs in den vergangenen vier Monaten. Auf Platz zwei der MAU-Liste befindet sich YouTube, das vor allem aufgrund seiner neuen Updates stark an Popularität gewonnen hat. Insgesamt 1,5 Mrd. aktive Nutzer sind auf der Plattform monatlich oder häufiger aktiv.

In der asiatischen Region ist vor allem WeChat sehr beliebt. Mehr als 90 Prozent der insgesamt 938 Mio. Nutzer leben in China. Allgemein kann gesagt werden, dass die Nutzerzahlen von Messenger-Diensten wie WhatsApp und Facebook-Messenger generell stark zunehmen. Doch veröffentlichen diese Plattformen im Moment nicht oder nicht regelmäßig Nutzer-Zahlen für einzelne Märkte.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: