Smartphone-Pioniert Palm will 2018 sein Comeback feiern Smartphone-Pioniert Palm will 2018 sein Comeback feiern - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


31.08.2017 Alexandra Lindner*

Smartphone-Pioniert Palm will 2018 sein Comeback feiern

Der Smartphone- und PDA-Pionier Palm will 2018 auf den Markt zurückkehren. Erste Geräte sollen schon im kommenden Jahr verfügbar sein. Als Betriebssystem kommt vermutlich Android zum Einsatz.

Der chinesische Auftragsfertiger TCL hat die Rückkehr von Palm angekündigt.

Der chinesische Auftragsfertiger TCL hat die Rückkehr von Palm angekündigt.

© Gualberto Becerra / shutterstock.com

Der chinesische Auftragsfertiger TCL hat die Rückkehr von Palm angekündigt. Bereits kurz nach der Übernahme von Palm im Jahr 2015 hatte das Unternehmen davon gesprochen, wieder Palm-Geräte zu verkaufen. Bis jetzt war davon allerdings nicht viel zu bemerken. Wie der TCL-Marketing-Manager Stefan Streit nun allerdings gegenüber dem niederländischen Blog AndroidPlanet verlauten ließ, sollen 2018 nun doch wieder Palm-Devices veröffentlicht werden. Um welche Geräte es sich genau handelt, hat er nicht verraten.

Vermutlich kommt Android als OS zum Einsatz
Weil das Palm-eigene Betriebssystem webOS mittlerweile LG gehört und auf dessen Smart TVs zum Einsatz kommt, werden die neuen Geräte vermutlich auf Android setzen. Allerdings gibt es von TCL auch hierzu kein offizielles Statement.

Was aber durchaus bekannt ist, ist die Zielgruppe der neuen Geräte. Wie Streit im Gespräch mit AndroidPlante mitteilte, setze der Hersteller vor allem auf eine etwas ältere Zielgruppe. Vorwiegend jene, die die Anfänge von Palm miterlebt und gegebenenfalls eines der originalen Geräte besessen haben. Damit wird der einstige Wegbereiter für Smartphones wohl eher eine Nische besetzen. Einige Liebhaber werden die Geräte vermutlich dennoch finden.

Neben Palm vertreibt und produziert TCL auch die mobilen Geräte von BlackBerry. Allerdings handelt es sich hierbei nur um eine langfristige Lizenzvereinbarung zwischen dem kanadischen und dem chinesischen Unternehmen. TCL ist lediglich exklusiv für die Fertigung und den Vertrieb der BlackBerry-Geräte verantwortlich. Die Software kommt weiterhin von BlackBerry selbst.

*Alexandra Lindner ist Redakteurin von COM! Professional. 

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: