Visa ermöglicht kontaktloses Bezahlen mit der neuen Fitbit Ionic Visa ermöglicht kontaktloses Bezahlen mit der neuen Fitbit Ionic  - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Visa ermöglicht kontaktloses Bezahlen mit der neuen Fitbit Ionic

Visa macht bargeldloses Bezahlen mit der neuesten Smartwatch von Fitbit – der Fitbit Ionic – möglich. Karteninhaber von teilnehmenden Banken können mit Fitbit Pay, der neuen Zahlungsfunktion von Fitbit, kontaktlos im Handel bezahlen.

Der kontinuierliche Anstieg der mobilen Vernetzung hat zu mehr digitalen Bezahlvorgängen geführt.

Der kontinuierliche Anstieg der mobilen Vernetzung hat zu mehr digitalen Bezahlvorgängen geführt.

© Fitbit/Visa

Der kontinuierliche Anstieg der mobilen Vernetzung hat zu mehr digitalen Bezahlvorgängen geführt. Mit mobilen Geräten wie Smartphones, Smartwatches und jetzt mit Fitness-Trackern wie der Fitbit Ionic ermöglicht Visa neue Wege des Bezahlens – ohne eine physische Brieftasche. Um mit Visa und der Fitbit Ionic zu bezahlen, hinterlegt der Verbraucher eine Visa Kreditkarte oder eine Visa Debitkarte einer teilnehmenden Bank in der Fitbit Companion App. Zum einfachen und sicheren Bezahlen hält er die Smartwatch an ein kontaktlosfähiges Kartenterminal. 

"Visa entwickelt kontinuierlich Technologien, mit denen unsere Partner sicheres und bequemes Bezahlen über mobile Geräte anbieten können", sagt Jim McCarthy, Executive Vice President für Innovationen und strategische Partnerschaften bei Visa. "Die Zusammenarbeit mit Fitbit und dem neuen Fitbit Pay-Service ist ein weiterer Schritt, um das Internet der Dinge voranzutreiben. Sie ist ein Beispiel dafür, wie Visa Technologieunternehmen dabei hilft, in Richtung einer bargeldlosen Zukunft zu steuern."

Sichere Zahlung über Visa Token Service
Fitbit Pay bietet sichere Zahlungen über den Visa Token Service an. Die Tokenisierung ist eine Sicherheitstechnologie für Bezahlvorgänge, bei der Karteninformationen wie Kontonummern und Ablaufdaten mit einem eindeutigen digitalen Identifikator ("Token") ersetzt werden. Dieser wird dann für die Zahlung verwendet – ohne die sensiblen Kontoinformationen eines Karteninhabers zu übertragen. Fitbit Pay Kontoinhaber können ihre Brieftasche dann zu Hause lassen und bezahlen einfach mit ihrer Smatwatch, die sie an das Kassenterminal halten.

"Wir sind stolz darauf, mit Visa zusammenzuarbeiten und unseren Kunden die Möglichkeit zu bieten, mit Fitbit Pay und der Fitbit Ionic zu bezahlen. So können unsere Nutzer noch komfortabler ihre Gesundheits- und Fitness-Ziele erreichen", betont Jon Oakes, Vice President Produktmanagement bei Fitbit.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: