Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


Fujitsu erweitert hyperkonvergente IT-Infrastruktur vom Rechenzentrum in die Cloud

Auf der Open-Source-Konferenz SUSECON hat Fujitsu eine Lösung angekündigt, mit der Unternehmen hyperkonvergente Systeme im hauseigenen Rechenzentrum in eine Cloud-Umgebung ausweiten können. Dies ermöglicht es, "Cloud-in-a-Box-Services" einzurichten.

Fujitsu will damit die Lücke zwischen der IT-Infrastruktur im Unternehmen und der Cloud schließen.

Fujitsu will damit die Lücke zwischen der IT-Infrastruktur im Unternehmen und der Cloud schließen.

© Fotolia

Fujitsu Software Enterprise Service Catalog Manager (ESCM) will damit die Lücke zwischen der IT-Infrastruktur im Unternehmen und der Cloud schließen. Das erfolgt in Form von mandantenfähigen Self-Service-Portalen für hybride Cloud-Dienste. Die Portale lassen sich an das Corporate Design der Unternehmen anpassen und ermöglichen es, Cloud-Angebote automatisiert bereitzustellen. 

Fujitsu ESCM ist ab sofort über den SUSE Partner Software Catalog erhältlich. Die Lösung von Fujitsu bietet Unternehmen die Flexibilität und Skalierbarkeit von Services und Software aus der Cloud, lässt sich aber über Systeme im hauseigenen Rechenzentrum verwalten. Unternehmen können somit Usern einen gemanagten, nutzungsbezogenen Zugang zu Cloud-Diensten zur Verfügung stellen, inklusive Funktionen für das Identity Management, die Abrechnung der Services und die Verwaltung der Abonnements. ESCM wird als Virtual Appliance im Unternehmensrechenzentrum implementiert und lässt sich auf einfache Weise an die Fujitsu Cloud K5 sowie andere Public-Cloud-Services anbinden. Auf diese Weise stellt die Lösung von Fujitsu die umfassende Skalierbarkeit von virtualisierten IT-Umgebungen in Unternehmen sicher. 

Ergebnis der strategischen Allianz mit SUSE
Die Aufnahme von Fujitsu ESCM in den SUSE Partner Software Catalog ist eines der Ergebnisse der strategischen Allianz, die Fujitsu und SUSE im November 2016 geschlossen haben. Beide Unternehmen haben damals vereinbart, der Open-Source-Community Ressourcen zur Verfügung zu stellen, etwa in den Bereichen Entwicklung, Marketing und Vertrieb. Das Ziel ist, die Entwicklung von Produkten für Hybrid Clouds und Container-Technologien zu forcieren sowie Support-Dienstleistungen für geschäftskritische Einsatzfelder bereitzustellen.     

Beim Fujitsu Software Enterprise Service Catalog Manager handelt es sich um die Enterprise-Version des Open Service Catalog Manager, den Fujitsu im Oktober 2015 der Open-Source-Community zur Verfügung stellte. Dank vordefinierter Integrationsmodule ist ESCM zu allen Cloud-Varianten kompatibel: Infrastructure as a Service (IaaS), Platform as a Service (PaaS) und Software as a Service (SaaS). Der reichhaltige Funktionsumfang erlaubt es Unternehmen, Kunden einen Zugang zu Cloud-Diensten einzurichten. Die Nutzer können diese Services im Rahmen eines Selbstbedienungsmodells buchen. ECSM schießt zudem Funktionen mit ein wie die automatisierte Bereitstellung von Cloud-Ressourcen, die Abrechnung und Bezahlung sowie die Verwaltung aller Ereignisse (Events), die für den Betrieb der IT- und Cloud-Infrastruktur relevant sind. 

"Viele Unternehmen sehen sehr wohl die Vorteile von Cloud-Diensten. Dennoch haben sie Vorbehalte, wenn solche Services ohne zentrales Management genutzt werden. Diese Bedenken beziehen sich auf Faktoren wie Compliance, Kostenkontrolle und die Optimierung von Ressourcen. Einen Ausweg bietet unsere Enterprise Service Catalog Manager Software. Sie kombiniert Eigenschaften der IT-Infrastruktur in einem Rechenzentrum, etwa Management- und Kontroll-Funktionen, mit der Flexibilität und Skalierbarkeit von Cloud-Diensten", sagt Wilhelm Petersmann, Fujitsu, Vice President, Managing Director Austria & Switzerland.

Fujitsu Software Enterprise Service Catalog Manager (ESCM) ist ab sofort direkt über Fujitsu verfügbar. Um einen Marktplatz für Cloud-Services einzurichten, ist nur eine Instanz eines ESCM-Applikationsservers erforderlich.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: