CES: Neue Smart-Home-Helfer von D-Link hören aufs Wort CES: Neue Smart-Home-Helfer von D-Link hören aufs Wort - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


10.01.2018 Klaus Lorbeer/pi

CES: Neue Smart-Home-Helfer von D-Link hören aufs Wort

D-Link hat neue intelligente Steckdose, Steckdosenleiste und vereinheitlichte mydlink App auf der CES 2018 vorgestellt. Diese sollen noch mehr Komfort durch Kompatibilität mit den Sprachassistenten Google Assistant, Amazon Alexa und dem Automatisierungsdienst IFTTT bieten.

D-Link Wi-Fi Smart Plug DSP-W115

D-Link Wi-Fi Smart Plug DSP-W115

© D-Link

D-Link ist ein Hersteller von IP-basierten Netzwerklösungen für KMU und Endkunden und als solcher liegt ihm das Smart Home sehr am Herzen. Mit der neuen intelligenten Steckdose Smart Plug DSP-W115 und der Steckdosenleiste Smart Power Strip DSP-W245 haben Anwender angeschlossene Geräte und deren Stromverbrauch jederzeit im Griff - sowohl zu Hause als auch von unterwegs aus. Zudem sind die auf der CES vorgestellten mydlink Geräte und zukünftige Smart-Home-Produkte mit den Sprachassistenten Google Assistant sowie Amazon Alexa kompatibel und lassen sich über IFTTT automatisieren. Darüber hinaus hat D-Link seine bisherigen Apps mydlink Lite sowie mydlink Home zusammengeführt - das Ergebnis ist die neue unified mydlink App.

Geräte im Haus intelligent schalten
Der kompakte Wi-Fi Smart Plug DSP-W115 im neuen ovalen Design ist eine schaltbare Steckdose mit WLAN-Anbindung (802.11n). Daran angeschlossene Geräte wie Lampen, Lichterketten oder Heizgeräte lassen sich per Internet zeitgesteuert und manuell über die mydlink App oder über einen Browser ein- und ausschalten. Ein LED-Ring rund um das Gehäuse zeigt den Status des Gerätes und dient zugleich als angenehmes Nachtlicht, das auch deaktiviert werden kann. Die schlanke Bauform ermöglicht es, auch zwei DSP-W115 nebeneinander zu platzieren. Wem eine Steckdose nicht genügt, der kann mit dem Smart Power Strip DSP-W245 auch eine intelligente WLAN-Steckdosenleiste (WLAN 802.11 n/g) für bis zu vier Konsumenten einsetzen. Eingesteckte Geräte können per App und direkt an der Mehrfachsteckdose ein- und ausgeschaltet werden. Zugleich bietet der Smart-Power-Strip Schutz vor Spannungsspitzen und Überlast sowie die Möglichkeit, den Stromverbrauch individuell für jede Steckdose zu messen. Darüberhinaus kann der Anwender sogar Limits vorgeben und beispielsweise einen Heizlüfter ausschalten, wenn er sein Strombudget verbraucht hat. Für Benutzerkomfort sorgt auch die Kompatibilität mit dem Automatisierungsdienst IFTTT (If This, Then That). Durch dieses System können herstellerübergreifend Ereignisse mit Aktionen verknüpft und automatisch ausgeführt werden. Beispielsweise lässt sich die Bewegungserkennung einer IP-Kamera mit einer eingesteckten Lampe kombinieren.

Mit der Stimme steuern
Sowohl der DSP-W115 als auch der DSP-W245 sind mit Google Assistant und Amazon Alexa kompatibel. Somit lassen sich angeschlossene Geräte ganz einfach per Sprachbefehl ein- und ausschalten und sogar zu Gruppen kombinieren, um mehrere Geräte mit einem einzigen Sprachbefehl auszuschalten. Mit der Integration von Sprachfunktionen in die neue mydlink App erleichtert D-Link die Nutzung der eigenen Produkte im vernetzten Zuhause. Immer mehr Haushalte nutzen bereits den Komfort von sprachgesteuerten Assistenten. Durch die Sprachsteuerung werden komplexe Automatisierungsfunktionen möglich, ohne dass ein Anwender Eingaben auf Endgeräten wie Smartphone und Tablet machen oder Endgeräte miteinander verbinden muss. So warten auch die bereits zur IFA 2017 vorgestellte Mini HD WiFi Camera DCS-8000LH und die HD 180 Degree Wi-Fi Camera DCS-8100LH mit einer neuen Funktion auf: Künftig können Anwender sich per Sprachbefehl das Live-Bild der Kameras am Fernseher anzeigen lassen, sofern sie Google Chromecast oder Fire TV nutzen. 

Aus zwei mach eins: die neue mydlink App
Ein weiteres Highlight der CES-Neuvorstellungen ist die überarbeitete und vereinheitlichte mydlink App, über die zukünftig auch die Kompatibilität mit den Sprachassistenten Google Assistant und Amazon Alexa gegeben ist. Die neue mydlink App bietet zahlreiche Funktionen: Unter anderem wurde die Oberfläche flexibler und damit benutzerfreundlicher gestaltet. Wie beim Smartphone können die am häufigsten benutzten Geräte und Funktionen für einen schnellen direkten Zugriff auf den Startscreen der App gelegt werden. Die "One-Tap"-Funktion fasst Geräte zu Gruppen zusammen und kontrolliert mehrere Einstellungen über nur einen Klick. So lassen sich Szenarios wie "Außer Haus", "Schlafenszeit" oder "Aufstehen" definieren und deren gewünschte Aktionen per Klick auslösen. Die App wird von weiteren zukünftig auf dem Markt erscheinenden D-Link Geräten unterstützt und bietet Support für Funktionen einiger älterer Geräte aus der mydlink Lite Generation.

Verfügbarkeit und Preise
Der Smart-Plug DSP-W115 wird in Österreich voraussichtlich ab Februar 2018 für einen Preis von 32,90 Euro erhältlich sein. Der Smart Power Strip DSP-W245 ist voraussichtlich ab April 2018 für 117,90 Euro auf dem Markt. Die neue mydlink App für iOS und Android wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2018 verfügbar sein.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: