Elektronikindustrie-Verhandlungen unterbrochen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


23.04.2009 apa/Rudolf Felser

Elektronikindustrie-Verhandlungen unterbrochen

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die etwa 50.000 Beschäftigten der österreichischen Elektro- und Elektronikindustrie wurden unterbrochen.

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die etwa 50.000 Beschäftigten der österreichischen Elektro- und Elektronikindustrie wurden am 22. April unterbrochen. Das Angebot der Industrie sei "inakzeptabel" gewesen, so die Angestellten-Gewerkschaft GPA-djp und die Metallergewerkschaft (GMTN).

"Gerade in der Krise haben Unternehmen verstärkt Verantwortung zu übernehmen und dürfen ihre Beschäftigten nicht im Regen stehen lassen", so GMTN-Chef Rainer Wimmer. "Unter Verantwortung verstehen wir eindeutig nicht das Angebot von Dumpinglöhnen und -Gehältern", sagte Angestellten-Verhandler Karl Proyer.

In einer Konferenz in Wien äußerten die Betriebsratsvorsitzenden der Branche aus ganz Österreich heute ihren Unmut gegenüber den Unternehmern. Sie verabschiedeten eine Resolution, in der sie unter anderem Lohn- und Gehaltserhöhungen verlangen, die der engagierten Arbeit der Beschäftigten Rechnung tragen. "Teuerungen und Abgabenlasten treffen in erster Linie die Arbeitnehmer. Sie können sich nicht aussuchen, ob sie gestiegene Wohn- und Energiekosten zahlen wollen oder nicht", heißt es in der Resolution.

Am 27. April wird weiter verhandelt. Sollte auch bei dieser dritten Verhandlungsrunde kein annehmbares Angebot erfolgen, werden die Beschäftigten der Branche in Betriebsversammlungen über den aktuellen Verhandlungsstand informiert und Maßnahmen zur Durchsetzung der Forderungen beschließen. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: