Infineon kauft eigene Anleihen billig zurück Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


05.05.2009 apa

Infineon kauft eigene Anleihen billig zurück

Der deutsche Halbleiterkonzern Infineon hat überraschend den Rückkauf von Anleihen angekündigt, um seine Schuldenlast von 660 Mio. Euro zu mindern.

Der deutsche Halbleiterkonzern Infineon hat überraschend den Rückkauf von Anleihen angekündigt, um seine Schuldenlast zu mindern. Das Unternehmen werde bis zu 150 Mio. Euro aus seiner Liquidität aufwenden, um Anteile einer Umtausch- und einer Wandelanleihe zurückzuerwerben, teilte Infineon mit. Der Konzern biete maximal 75 Prozent des Nominalwerts der Anleihe. Zu diesem Preis kann Infineon seine ausstehenden Schuldverschreibungen im Gesamtvolumen von rund 660 Mio. Euro, die Mitte kommenden Jahres fällig sind, um nominal 200 Mio. Euro reduzieren. Das Angebot für die Anleihengläubiger läuft bis kommenden Montag (11. Mai), 16 Uhr (MESZ).

Der Schritt des notorisch verlustreichen Unternehmens gilt bei Investoren als Überraschung, da Infineons Liquidität im ersten Halbjahr unter anderem durch Schuldentilgungen bereits auf 532 Mio. Euro zusammengeschmolzen ist. Das Unternehmen, das auch für das laufende Geschäftsjahr bei schrumpfendem Umsatz erneut einen Verlust erwartet, ringt um seine Refinanzierung im kommenden Jahr und prüft dabei auch Staatshilfen. Auch tausende Mitarbeiter befinden sich bereits auf Kurzarbeit, davon 1.400 in Villach. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: