Der schnelle Weg vom Garagenbetrieb zum High-Tech-Unternehmen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.05.2009 Michaela Holy

Der schnelle Weg vom Garagenbetrieb zum High-Tech-Unternehmen

Sorex Wireless wurde 2004 gegründet, entwickelt heute mit 41 Mitarbeitern kabellose Datenübertragungslösungen.

Wr. Neustadt – Sorex Wireless ist ein Technologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung kabelloser Verbindungstechnologie mit dem Schwerpunkt Bluetooth spezialisiert hat. Zum Portfolio des Unternehmens zählen Auftragsentwicklungen ebenso wie Eigenprodukte im Bereich der Datenübertragung via Bluetooth. Einer der Schwerpunkte ist der Sicherheitssektor.

Als reines Dienstleistungsunternehmen 2004 gegründet, entwickelte Sorex Wireless kabellose Applikationen zur Datenübertragung in den Bereichen Logistik, Einzelhandel und Hausautomation sowie Software für Mobiltelefonanbieter. Im Zuge der ersten Projekte baute das Unternehmen ihr Entwicklerteam aus und erarbeitete sich Know-how im Bereich Bluetooth.

Im Jahr 2008 konnte Sorex Wireless ein weltweit neues Produkt auf dem Markt bringen: Sorex wirelessKey – ein Zutrittssystem, mit dem nahezu jedes bluetoothfähige Mobiltelefon zum elektronischen Schlüssel für private Haushalte und Unternehmen wird.

Das Logistiksystem Sorex wirelessLogistic unterstützt Unternehmen bei der schnellen und zuverlässigen Auftragsabwicklung. Darüber hinaus entwickelt Sorex mit einem Expertenteam im Bereich Hardware- und Softwarelösungen Elektronik- und Funklösungen für externe Auftraggeber auf Basis von WLAN, ZigBee, 868Mhz, 433Mhz, Z-Wave und NF.

IN ZEHN LÄNDERN VERTRETEN »Wir können Unternehmen eine attraktive Alternative zum Fingerprint bieten: Mit dem Handy Türen öffnen. Der IT-Administrator kann über wenige Tastendrücke Berechtigungen für Zutritt vergeben oder sperren. Wir haben enorm positives Marktfeedback, welches sich anhand der Sorex-Stützpunkthändler und verkauften Stückzahlen wiederspiegelt. Wir sind übrigens noch nicht in allen Gebieten abgedeckt und freuen uns auf Anfragen von Partnern«, erklärt Christian Csank, Geschäftsführer von Sorex Wireless. Nachdem Csank im letzten Jahr im Top1001-Interview sagte, Sorex würde Österreich, Deutschland und die Schweiz ausbauen und anschließend die nordischen Länder und England bearbeiten, ist Sorex Wirelesskey nun auch in Italien und Rumänien erhältlich. Damit ist die Zutrittstechnologie schon in zehn Ländern verfügbar – und der Expansionskurs geht weiter. Innerhalb dieses Jahres soll flächendeckend in ganz Europa das Mobiltelefon zum elektronischen Schlüssel gemacht werden. Auch die Umsatz- und Mitarbeiterzahlen des Unternehmens sprechen für sich: »Sorex wurde 2004 von mir und meinem Partner Harald Petersilka gegründet. Seither haben wir jedes Jahr unseren Umsatz und die Mitarbeiterzahl verdoppelt«, so Csank. »Unser Weltpatent sichert uns diesen Vorsprung vor Mitbewerbern.«

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: