EU-Kommission verhängt Bußgeld gegen Intel Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


11.05.2009 Alex Wolschann

EU-Kommission verhängt Bußgeld gegen Intel

Die EU-Kommission wird, Berichten zufolge, morgen eine ihrer bislang höchsten Kartellstrafen gegen den weltgrößten Chiphersteller Intel verhängen.

Die EU-Kommission wird einem Pressebericht zufolge am kommenden Mittwoch eine ihrer vermutlich bislang höchsten Kartellstrafen gegen den weltgrößten Chiphersteller Intel verhängen.

Das berichtet heute das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Insider. Neben einer Geldstrafe soll Intel außerdem dazu verpflichtet werden, seine Rabattpraxis gegenüber Computerbauern zu ändern.

Mitarbeiter der Brüsseler Wettbewerbshüter hätten den vergangenen Freitag größtenteils damit verbracht, die Intel-Strafe mit den Wettbewerbsaufsichten der einzelnen Mitgliedsstaaten zu diskutieren, die nach EU-Prozedere ebenfalls ein Mitspracherecht haben.

Sobald alle Beteiligten Stellung genommen haben, geht das endgültige Dokument am Mittwoch an die Kommission, die es dann höchstwahrscheinlich absegnen werde, heißt es weiter. Ein Sprecher von Intel wollte die Meldung nicht kommentieren und erklärte, es handele sich bisher nur um Gerüchte und Spekulationen. Auch ein Sprecher der Kommission lehnte eine Stellungnahme ab. (AW/idg)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: