9 Stunden für 183.000 Zeilen Code Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


11.05.2009 Rudolf Felser

9 Stunden für 183.000 Zeilen Code

Vergangenen Freitag durften die Mitglieder der Wahlkommissionen der ÖH-Wahlen einen Blick auf das zum Einsatz kommende E-Voting-System werfen.

Vergangenen Freitag (8. Mai) durften die Mitglieder der Wahlkommissionen der Wahlen zur Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH) wie vom Wissenschaftsministerium angekündigt (siehe auch "Weiter Widerstand gegen ÖH-Wahl") einen Blick auf das zum Einsatz kommende E-Voting-System werfen – neun Stunden lang.

Informatikexperten der Florida State University hätten für die Überprüfung einer früheren Version dieser Software drei Monate benötigt, kritisiert dazu die ÖH Uni Wien in einer Aussendung. Ein eigens beauftragter Sachverständige hätte zudem weder Zugang zum System noch zu den Zertifizierungsunterlagen erhalten. Sophie Wollner aus dem Vorsitzteam der ÖH Uni Wien: "Die Kontrolle eines ohnehin bereits bedenklichen E-Voting Systems mit 183.000 Zeilen Programmcode - das entspricht dem Umfang von Goethes gesammelten Werken - auf einen Tag zu beschränken, ist eine Farce." Da pro Fraktion nur ein Verantwortlicher zur Einsichtnahme entsendet werden könne, sei eine ausreichende juristische und technische Überprüfung schier unmöglich, sagt auch Fanny Rasul, ebenfalls aus dem Vorsitzteam der ÖH Uni Wien.

Der Ausschluss ihres Sachverständigen von der Einsichtnahme habe die Kontrolle des E-Voting-Systems unmöglich gemacht, so das Vorsitzteam der ÖH Uni Wien weiter. Ihre Forderung: "Uneingeschränkter Zugang zu allen relevanten Daten muss unbedingt gewährleistet werden!" (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: