Spannende Suffixe im WWW Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


15.05.2009 Rudolf Felser

Spannende Suffixe im WWW

Mit einer Prise Kreativität bieten Domain-Endungen viel Spielraum für interessante Webadressen, gerade für Marketingzwecke.

Die Domain-Endung .tv weist auf Fernsehseiten hin und .fm muss für Radio stehen. Auch wenn diese Erklärung logisch erscheint, stimmt sie nicht. Die Suffixe .tv und .fm haben ihren Ursprung nämlich im Pazifik. Domainnamenspezialist Netnames hat interessante Verwechslungen und ihre Ursprünge jetzt zusammengestellt und zeigt, welche kreativen Möglichkeiten sie Unternehmen für ihren Internetauftritt bieten.

So entschloss sich etwa 1999 das kleine Königreich Tuvalu im Pazifik, die eigene Länderdomain .tv kommerziell zu nutzen. Seitdem erfreut sich diese so genannte "Country Code Top Level Domain" (ccTLD), wie Länderdomains in Fachkreisen genannt werden, vor allem bei Fernsehsendern großer Beliebtheit. So haben beispielsweise NBC, RTL und SAT1 ihren Online-Auftritt mit dieser Endung versehen. Der Verkauf bringt dem kleinen Inselreich Einnahmen in Millionenhöhe.

Dieselbe Idee hatten auch die Föderierten Staaten von Mikronesien. Deren Domainname .fm bietet vor allem Radioanbietern interessante Möglichkeiten für die Darstellung im Web. So haben besonders Privatradiosender diese Marketingchance genutzt.

Ähnliches gibt für die Endung .ag: Auch hier wird die spontane Assoziation mit der Aktiengesellschaft zur Vermarktung genutzt. Ursprünglich ist jedoch auch .ag eine ccTLD. Das karibische Inselreich Antigua und Barbuda hat sie zur Vermarktung frei gegeben und bietet damit besonders im deutschen Sprachraum Aktiengesellschaften interessante Kombinationsmöglichkeiten für ihre Internetpräsenz.

Die neue Länderdomain .me für Websites aus dem südosteuropäischen Montenegro ist ebenfalls sehr begehrt. Erst Ende Juli 2008 startete die offene Registrierung für die .me-Domain. Diese wurde Montenegro nach dessen Unabhängigkeit im Juni 2006 zugewiesen. 622.000 Einwohner leben in Montenegro und nur wenige haben einen Internetanschluss. So wurden rund 50 Prozent aller Anträge von US-Amerikanern gestellt. Im Rahmen einer Auktion sollen besonders aussagekräftige Domains wie love.me, buy.me oder call.me gegen Höchstgebot versteigert werden.

"Die geschickte Nutzung von Assoziationen bei der Webadresse ist eine von vielen kreativen Marketingmöglichkeiten im Web. Aus unserer Erfahrung wird diese Möglichkeit jedoch von vielen Unternehmen und Unternehmern noch vernachlässigt. Sogar ein DJ könnte geschicktes Marketing betreiben und sich für seinen Onlineauftritt die Länderdomain von Dschibuti .dj sichern", erklärt Bernd Beiser, Geschäftsführer von Netnames.

Im Juni 2008 beschloss die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers ICANN, neue generische Top Level Domains zuzulassen. Damit soll es ab diesem Jahr für jeden möglich sein, eine beliebige eigene Domain zu beantragen. Beiser sieht große Chancen für Unternehmen: "Bislang ist .com als Kürzel für das Wort commercial die einzige wirklich kommerzielle Top Level Domain. Dies wird sich durch die Einführung der neuen generischen TLDs schnell ändern. Markeninhaber werden bald die Möglichkeit haben, sich ihren Brandnamen als Suffix zu sichern. Eine Gelegenheit, die sich kein Unternehmen entgehen lassen sollte. Sie können sich so schon im Vorfeld vor einem möglichen Missbrauch und einem damit oftmals verbundenen kosten- und zeitaufwendigen Rechtsstreit schützen. Vor allem aber bieten eigene Markensuffixe ein sehr großes Potential an umfassenden Marketingkampagnen und SEO-Strategien."

Vom 21. bis 26. Juni 2009 findet das nächste ICANN Meeting in Sydney statt. Dort geht die Einführung der neuen generischen Top Level Domains in die nächste Runde. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: