Geschäftsmodell für Twitter Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


19.05.2009 Rudolf Felser

Geschäftsmodell für Twitter

Der Microblogging-Dienst will auf Tools statt auf Werbung setzen. Trotzdem soll der Service umsonst und für Jedermann offen bleiben.

Twitter will frei von Werbung bleiben, hat dafür aber vor bis Jahresende neue Tools und Dienste für den professionellen Unternehmens-Einsatz zu schaffen. Das sagte der Mitgründer Biz Stone am Montag in einem Video-Interview mit Reuters.

"Ich denke bis Ende des Jahres werden wir etwas derartiges anbieten", sagte er. Es müssten nicht gleich zu Beginn Milliarden Dollar dabei rausspringen, so Stone. Ein "Lebenszeichen", das zeige, dass man mit Twitter Geld verdienen kann, würde reichen.

Der Dienst existiert seit zwei Jahren, dieses Jahr ist seine Popularität geradezu explodiert. Allerdings ist weiterhin unklar, wie Twitter Geld verdienen kann. Laut Angaben von Biz Stone (dessen "echter" Vorname übrigens Christopher Isaac lautet) hat das Unternehmen einen Vollzeit-Produktmanager angeheuert, der sich den Kopf darüber zerbrichochen hat wie die Bezahl-Services aussehen sollen. Die Vorschläge des neuen Mitarbeiters: Twitter könnte Nutzungs-Analysen anbieten (wahrscheinlich ähnlich, wenn auch in geringerem Umfang, wie Google Analytics für Webseiten) oder auch Listings mit bezahlten Einträgen, in denen sich "echte" Unternehmen mit ihren Twitter-Accounts den Usern präsentieren könnten.

Warum Werbung bei Twitter kaum bis garnicht zur Debatte steht? Es gäbe bei dem Unternehmen niemanden der sich mit der Thematik genug auskenne. Und Stone zufolge will sich Twitter keine eigene Anzeigenabteilung leisten. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: