Neue Wege im Tourismus- und Freizeitmarketing durch Picture Profiler Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


20.05.2009 Edmund Lindau

Neue Wege im Tourismus- und Freizeitmarketing durch Picture Profiler

Predictive Analytics, also voraussagende Analysen, sind das Thema, mit dem sich das Team von EC3 Networks seit Jahren intensiv beschäftigt.

Urlaubssuche mittels der Auswahl von Bildmotiven will der Picture Profiler von EC3 Networks in Zukunft viel einfacher gestalten. Tourismusverbände, Hotelketten, Regionen und Städte sollen damit nicht nur ein innovatives Tool in die Hand bekommen, mit der potenzielle Gäste sich spielerisch zum maßgeschneiderten Urlaub klicken können. Tourismusverantwortliche sollen dadurch auch mehr über ihre Kunden erfahren können. Der Prototyp des Picture Profiler ist fertig, und das System kann erstmals für die Region Oberösterreich unter www.ausflugstipps.at/bildsuche getestet werden.

Urlaubsinteressierte definieren über eine Einstiegsfrage, zum Beispiel ob sie mit Partner, als Familie oder Gruppe reisen, und kommen dann auf eine Galerie mit Tourismusmotiven. Dabei klicken sie auf jene Bilder, die sie ansprechend finden. Das System analysiert die ausgewählten Bilder und ordnet den Urlauber einem von elf verschiedenen Urlaubstypen zu, etwa Wellness, Sport, Kulinarik, Shopping, Jet-Set etc. Meist kommt dabei ein »Mischtyp« mit Prozentwerten heraus, etwa 80 Prozent Sport, zehn Prozent Natur und zehn Prozent Kulinarik. Das System schlägt dem User dann Produkte, Packages oder Ausflugsmöglichkeiten vor, die zu seinen Präferenzen passen.

»Der Picture Profiler bringt die Intuitivität und Emotionalität der Bilder in eine sinnvolle Anwendung. Die Lösung ist auf Tourismusverbände, Reisebüros, Reiseveranstalter, Regionen und Städte zugeschnitten, die ihren Kunden eine erlebnisorientierte Funktionalität anbieten wollen«, so EC3- Geschäftsführer Michael Tremmel im Gespräch mit der COMPUTERWELT. Der spielerische und barrierefreie Zugang über die Foto-Auswahl mache die Urlaubssuche über das Internet außerdem auch für Menschen attraktiv, die das Internet bisher kaum zur Urlaubssuche verwendet hätten. »Unter einem Bild kann sich jeder etwas vorstellen und intuitiv sagen, ob er dort hin will«, sagt Tremmel.

Der Picture Profiler ermöglicht darüber hinaus aber auch direkteres Feedback für Unternehmen in der Tourismusbranche. Bisher war der Urlauber für die Anbieter oft eine Art Black Box.

Mit der Analysesoftware wissen Anbieter nun viel besser, woher ihre Kunden kommen und was sie anspricht. Daraus ergibt sich eine Besucher- und Kundenstromanalyse, die die Basis für einen passenden Marketingmix sein könnte. »Der mitlernende Algorithmus der Applikation kann die gebildeten Typen mit den Herkunftsländern der Urlauber oder der verwendeten Sprache in Verbindung setzen: Ich weiß dann zum Beispiel, dass User aus einem bestimmten Nachbarland sich hauptsächlich für Wellness interessieren, kann vorhandene Angebote besser und zielgerichteter bewerben oder neue Angebote schaffen«, nennt Tremmel ein Beispiel.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: