Deutsche Telekom bietet Mehrwertlösungen in Österreich Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


25.05.2009 Rudolf Felser

Deutsche Telekom bietet Mehrwertlösungen in Österreich

Das Produktportfolio umfasst neben Conferencing Services und Servicerufnummern auch Managed Services rund um den Fax- und E-Mail-Verkehr mit Kunden.

Die Mehrwertlösungen der Deutschen Telekom, eigenen Angaben zufolge deutscher Marktführer in diesem Bereich, sind seit Anfang 2009 auch in Österreich verfügbar. Deutsche Telekom Value Added Services Austria bietet seine Servicedienste von dem T-Center in Wien aus an. "Die Deutsche Telekom ist Vorreiter im Bereich netzbasierter Mehrwertlösungen", sagt Geschäftsführerin Angelika Zeisberg, "zudem ist kaum ein anderer Anbieter in der Lage, individuelle Anforderungen so maßgeschneidert zu erfüllen."

Das Produktportfolio umfasst neben Conferencing Services, Servicerufnummern 0800, 0810 und 0820 auch Managed Services rund um den Fax- und Email-Verkehr mit Kunden. Die Deutsche Telekom beispielsweise überträgt ihre Bilanzpresseinformation mit ihren Conferencing Services für Journalisten und Analysten. Auch Triax Austria, Anbieter von Radio- und Fernsehempfangstechnik der Marken Triax und Hirschmann, setzt auf die Dienste des Unternehmens.

"Unsere Mehrwertlösungen sind aus der Kommunikation moderner Organisationen heute nicht mehr wegzudenken. Das hat handfeste Gründe: Geschäftsprozesse werden effizienter gestaltet. Contact Center Agents können beispielsweise standortunabhängig arbeiten – voll integriert in bestehende Prozesse und dennoch ohne zusätzliche Investitionen. Anrufspitzen werden damit flexibel abgefangen und die Kunden eines Unternehmens gezielt zu einem festgelegten Fachberater oder einer Fachgruppe geleitet. Das Anliegen kann sofort bearbeitet werden. Der Einsatz von Mehrwertlösungen – ein einfacher Weg zu mehr Kundenzufriedenheit", erklärt der zweite Geschäftsführer Ralph Ulmer.

Ein spezielles "Österreich-Einführungsangebot" soll das Kennenlernen der Conferencing Services schmackhaft machen: Angeboten werden "ein attraktiver Preisnachlass auf Verbindungsentgelte" sowie kostenlose Web-Datenkonferenzen bis Ende Juli 2009. Ulmer betont: "Kein Mindestumsatz, keine Grundbeträge und keine Investitionen. Neben der einfachen Bedienung und unserem 24 x 7 Service ist diese Philosophie unsere erfolgreiche Differenzierung am Markt."

Angelika Zeisberg und Ralph Ulmer sind die Geschäftsführer der neuen österreichischen Gesellschaft. Ulmer leitet das Geschäft in Österreich, Zeisberg verantwortet den Vertrieb Mehrwertlösungen in Deutschland. Beide sind seit 1995 bei der Deutschen Telekom. (rnf/pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: