Cartier verklagt Apple Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


26.05.2009 Rudolf Felser

Cartier verklagt Apple

Der Schmuck- und Uhrenhersteller hat Apple wegen Verletzung seiner Markenrechte verklagt, es geht um die iPhone-Applikation Fake Watch.

Schmuck- und Uhrenhersteller Cartier hat Apple wegen Verletzung seiner Markenrechte verklagt, wie verschiedene Nachrichtendienste melden. Den Berichten zufolge bezieht sich die Klage, die vor dem U.S. District Court in Manhattan geführt wird, auf die Applikationen Fake Watch und Fake Watch Gold Edition des Softwareanbieters Digitopolis. Dabei handelt es sich um einfache Programme, die lediglich – wie der Name schon sagt – die Uhrzeit mittels einer Auswahl von Bildern gefälschter Uhren auf dem Display anzeigen.

Die Macher des Programms weisen in einem Blog-Eintrag darauf hin, dass der Sinn der Software darin bestünde, den Nutzer im Erkennen von gefälschten Luxus-Armbanduhren zu schulen – damit er nicht mit einem scheinbaren Schnäppchen über's Ohr gehauen wird. Eigentlich sollte das Cartier doch freuen, oder?

Andererseits verklagt die Luxus-Marke auch nicht Digitopolis sondern Apple, weil das Unternehmen es zugelassen hat, dass die Applikationen (kostenlos) über den Appstore vertrieben wurden – mittlerweile sind beide nicht mehr auffindbar. (rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: