Xbox macht Mensch zum Controller Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


02.06.2009 Alex Wolschann

Xbox macht Mensch zum Controller

Hinter dem Codenamen Natal verbirgt sich ein ganz neues Videospielerlebnis ohne Controller, das auf der E3 in Los Angeles vorgestellt wurde.

Auf der Pressekonferenz, mit der Microsoft gestern die Electronic Entertainment Expo (E3) eröffnet hat, wurde die Zukunft des Home-Entertainments vorgestellt: Der visionäre Regisseur Steven Spielberg präsentierte allen Anwesenden das "Projekt Natal" und damit Videospielen ohne Controller, das dank neuartiger Steuerung mit Xbox 360 möglich wird.

Mit dem Zune Videomarktplatz auf Xbox LIVE auch in Österreich, neuen Angeboten auf Xbox LIVE, wie sofort abrufbereitem 1080p-HD-Videostreaming und auf den Fernseher zugeschnittenen Versionen von Facebook und Last.fm, sowie einem Spiele-Line-up, das mit Forza Motorsport 3, Alan Wake und Halo 3: ODST für jeden Geschmack ein Game bereithält, setzt Microsoft mit Xbox 360 auch weiterhin Maßstäbe in der Videospielindustrie.

"Heute, mit der Vorstellung einer neuen Generation der Videospielunter-haltung, hat Xbox 360 ein neues Kapitel in der Geschichte des Home-Entertainments aufgeschlagen", freut sich Don Mattrick, Senior Vice President der interaktiven Unterhaltungssparte von Microsoft. "Auf dieser E3 geht es uns darum, mit Xbox 360 Vision und Zukunft zu vereinen."

Das Projekt Natal wurde auf der E3 zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Hinter dem Codenamen verbirgt sich ein ganz neues Videospielerlebnis ohne Controller. Um mit diesem System zu interagieren, müssen Spieler nur ihre Hände bewegen, mit den Hüften wackeln oder sprechen. So lässt sich beispielsweise ein Ball mit gewohnten Bewegungen treten, stoßen oder fangen. Das wird dem einen oder anderen vielleicht von Sonys EyeToy bekannt vorkommen, geht jedoch noch ein gutes Stück weiter, wie Microsoft mitteilte.

Projekt Natal ist mit allen Xbox 360 Systemen kompatibel und weltweit der erste Sensor der eine RGB-Kamera, einen Tiefensensor sowie Raumklangmikrofone und einen speziellen Prozessor in einem Gerät vereint und optimal an künftige Spieleentwicklungen angepasst ist. Im Gegensatz zu 2-D-Kameras und 2-D-Controllern kann Projekt Natal sämtliche Körperbewegungen in 3-D aufnehmen, während zeitgleich auf Befehle, Richtungsänderungen und sogar Veränderungen in der Stimmlage reagiert werden kann. Der Projekt Natal Sensor ist dabei nicht abhängig von den Lichtverhältnissen. Der Sensor erkennt Personen, indem er ihnen ins Gesicht „blickt“. Außerdem reagiert er nicht nur auf Schlüsselwörter, sondern versteht genau, was ihm gesagt wird. Ruft man zum Start eines Fußballspiels auf, reagieren die Spieler auf dem Feld sofort. Außerdem ist es möglich, durch Körperbewegungen Menüs zu steuern. So können sich Xbox 360 Besitzer beispielsweise durch Herantreten an den Sensor in Xbox LIVE einloggen.

"Der nächste Schritt, den wir in der Welt der interaktiven Unterhaltung gehen müssen, ist, die Controller verschwinden zu lassen", meint Steven Spielberg, Regisseur und Produzent. "Mit Project Natal werden wir Spiele erleben, die Menschen auf der ganzen Welt zusammenbringen."

ZUNE VIDEO AUF XBOX LIVE IN ÖSTERREICH Diesen Herbst wird das Xbox LIVE Angebot in Österreich um den Video-marktplatz erweitert. Als Premiumpartner des Xbox LIVE Videomarktes wird Zune spannende neue Filminhalte auf die Plattform bringen und da-mit wird der Zune Entertainmentservice erstmals auch in Europa verfüg-bar sein. Auf Knopfdruck stehen dann Filme in voller 1080p-HD-Auflösung und in 5.1-Surround-Sound bereit. Eine riesige Auswahl an Filmen in bester Bildqualität, on Demand verfügbar und bequem per Knopfdruck abzurufen.

Microsoft wird die Märkte, in denen dieser Service bereits nutzbar ist, mehr als verdoppeln. Statt wie bisher in acht Ländern, werden in Zukunft achtzehn Märkte Filme abrufen können. Außer Österreich kommen noch Australien, Belgien, Dänemark, Finnland, die Niederlande, Norwegen, Schweden und die Schweiz hinzu. Dort überall werden Filme in 1080p ver-fügbar sein.

Das Beste aus dem Internet – maßgeschneidert auf dem Fernsehbildschirm Tanzen, feiern oder sich mit Freunden treffen. Xbox 360 wird zwei der größten Internetphänomene – Facebook und Last.fm – maßgeschneidert auf den Fernsehbildschirm bringen. Microsoft kündigte außerdem die Xbox LIVE Party für Filme an. Über sämtliche Ländergrenzen hinweg können damit ausgewählte Filme gemeinsam angeschaut werden, sodass einem städteübergreifendem Filmerlebnis nichts mehr im Weg steht.

"Die Frage, wie Fernsehen sozialer gestaltet werden kann, hat uns schon seit langem bewegt", kommentiert John Schappert, Corporate Vice President of Interactive Entertainment Live, Software and Studios at Microsoft. "Indem wir Facebook, Last.fm und die Xbox LIVE Party für Filme auf Xbox LIVE integrieren, bringen wir nicht nur unser Zuhause in das unserer Freunde auf der ganzen Welt. Wir erschaffen außerdem ein soziales Netzwerk, das mehr als 200 Millionen Menschen miteinander vereint, um Statusupdates, Fotos, Musik und die beste Online-Gaming-Unterhaltung miteinander zu teilen."

Die Erweiterung von Xbox LIVE durch die Einbindung von Facebook bedeutet, dass Freunde jetzt wirklich immer miteinander verbunden sind – egal wann, egal wo. Die Integration des Social Networkanbieters beschränkt sich aber nicht nur auf Statusupdates und das Hochladen von Fotos. Mit Facebook Connect können Xbox Spieler ihre größten Momente mit anderen Spielern teilen, indem Updates und Screenshots direkt aus dem Spiel an Facebook übertragen werden. Tiger Woods PGA Tour von EA Sports wird der erste Titel sein, der Facebook Connect voll unterstützt.

Eine weitere Premiere im Wohnzimmer wird Last.fm feiern. Eine Xbox LIVE Gold Mitgliedschaft vorausgesetzt, können Xbox Spieler den personalisierten Radiostream nutzen, um ihren eigenen, persönlichen Radiosender zu genießen. Entweder für sich allein oder für Freunde – mit Last.fm läuft nur die Musik, die auch wirklich gefällt. Über Xbox 360 können so Millionen an Songs jederzeit über die heimische Stereoanlage angehört werden.

Mit der Xbox LIVE Party für Filme geht Xbox 360 noch einen weiteren Schritt, der die Stellung von Xbox LIVE als eines der führenden sozialen Netzwerke im Entertainmentbereich untermauert.

LIVE Party für Filme erlaubt es noch in diesem Jahr, Filme zusammen anzusehen – auch wenn die eigenen Freunde vielleicht Tausende von Kilometern entfernt wohnen. In einem virtuellen Kino sieht der Spieler sich und seine Freunde von den Avataren verkörpert. Dank Xbox LIVE Sprachchat kann zusammen über den Film gelacht, geweint oder diskutiert werden. (AW/pi)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: