Qwest sagt Verkauf von Telefonnetz ab Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


09.06.2009 apa/Rudolf Felser

Qwest sagt Verkauf von Telefonnetz ab

Der US-Telekomkonzern hat den Verkauf seines Festnetzes abgeblasen.

Der US-Telekomkonzern Qwest hat den Verkauf seines Telefon-Festnetzes abgeblasen. Das Netz sei wesentlich mehr wert, als dafür geboten worden sei, begründete der Konzern den Schritt. Das Telefonnetz für Ferngespräche sei für das Unternehmen strategisch wichtig. Die Entscheidung schürte allerdings die Sorgen der Anleger wegen des Schuldenbergs des Unternehmens.

Qwest hatte bei einem Verkauf des Telefonnetzes auf Einnahmen von zwei Mrd. Dollar (1,44 Mrd. Euro) gehofft, sagten mit den Geboten vertraute Personen. Die Aktien des Konzerns gaben 5,5 Prozent nach.

Seit dem Platzen der Internetblase lastet auf dem Konzern ein immenser Schuldenberg. Allein im kommenden Jahr müssen nach Konzernangaben rund 2,2 Mrd. Dollar abgestottert werden. Qwest ist vor allem in ländlichen Gegenden vertreten, wodurch Experten zufolge der Ausbau von schnellen Internetleitungen erschwert wird. Auch hat der Konzern es anders als Konkurrenten wie AT&T versäumt, ein Mobilfunknetz aufzubauen, um die zunehmenden Kündigungen von Festnetzanschlüssen abzufedern. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: