Podcasts aus dem Hörsaal der Uni Graz Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


10.06.2009 apa/Rudolf Felser

Podcasts aus dem Hörsaal der Uni Graz

In Zeiten von MP3-Playern und videofähigen Handys werde mobiler Zugang von Studierenden nicht nur erwartet, sondern sogar verlangt, so die Uni.

Die Vorlesung für unterwegs: In den USA bieten manche Universitäten ganze Vorlesungszyklen als Podcast an - zum Teil auch über iTunes U – nun wagt auch die Universität Graz einen ersten Schritt und bietet entsprechende Mitschnitte als Audio- und Videodateien an. Das Angebot soll ständig aktualisiert und erweitert werden. Die Inhalte können kostenlos auf jeden Computer und auf portable Audio- oder Videogeräte geladen bzw. abonniert werden.

Lernen passiert längst nicht mehr nur am Schreibtisch und im Hörsaal: "In Zeiten von MP3-Playern und videofähigen Handys, wie etwa iPod oder iPhone, wird mobiler Zugang zu Informationen speziell von Studierenden nicht nur erwartet, sondern sogar verlangt", schildert Michael Raunig von der Akademie für Neue Medien und Wissenstransfer der Karl-Franzens-Universität Graz. Studierende sowie Lehrende und andere Bildungshungrige können sich ab sofort über das Podcast-Portal der Uni Graz ihr Lehr- und Lernmaterial auf den eigenen Computer holen.

"Audio- und Video-Podcasts ermöglichen Lernen, unabhängig von Zeit und Ort", so Raunig, der das Podcast-Portal konzipiert hat und es ständig mit Informationsbeiträgen speist. Die Bandbreite der angebotenen Beiträge spannt sich von den Rubriken "Forschung und Entwicklung" über "Lehrveranstaltungen" bis hin zu Event-Reihen. So kann man sich bereits jetzt auf dem Portal Lehrfilme z.B. über die Aufzucht von Honigbienenlarven oder die Zellalterung von Hefekulturen ansehen. Wissenschaftsbeiträge stellen aktuelle Forschungen, wie etwa das für Universitätsforschungspreis 2009 der Industriellenvereinigung nominierte Projekt zur Arbeitsbelastung und Arbeitsleistungskurven, vor.

Das Podcast-Portal soll nicht nur die Lehre stärken und die Forschung außerhalb der Labors bekanntmachen, sondern auch die Zusammenarbeit einzelner Institute und Fakultäten unterstützen. (apa/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: