Deutsche Elektronikumsätze eingebrochen Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


10.06.2009 apa/Rudolf Felser

Deutsche Elektronikumsätze eingebrochen

Im April fiel der Umsatz gegenüber dem Vorjahresmonat um 31 Prozent.

Die deutsche Elektroindustrie leidet unter dem stärksten Umsatzeinbruch ihrer Geschichte. Im April fiel der Umsatz gegenüber dem Vorjahresmonat um 31 Prozent, wie der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) in Frankfurt berichtete.

Dies sei der größte bisher verzeichnete Umsatzeinbruch, auch wenn er durch Feiertage wie Ostern etwas verzerrt werde. Für das Gesamtjahr rechnet der Verband weiter mit einem Umsatzrückgang "um die zehn Prozent". Gleichzeitig gingen im April 40 Prozent weniger Aufträge ein als im Vorjahresmonat.

"Damit hat sich die Dynamik der Abwärtsentwicklung nach einer vorübergehenden Entschleunigung im März wieder verstärkt", sagte ZVEI-Chefvolkswirt Andreas Gontermann. Allerdings sei der April 2008 mit einem Umsatz- und Auftragseingangs-Plus von jeweils 15 Prozent auch ein herausragend starker Monat gewesen.

Von Jänner bis April 2009 gingen nach den Angaben 35 Prozent weniger Aufträge ein als im Vorjahreszeitraum. Das Minus sei gleichmäßig auf das Inland und das Ausland verteilt. Laut ifo-Geschäftsklima wird die augenblickliche Lage in der Elektroindustrie so negativ beurteilt wie noch nie seit Beginn der Erhebung. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: