Samsung bringt erstes Handy mit 12-Megapixel-Kamera auf den Markt Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


22.06.2009 Alex Wolschann

Samsung bringt erstes Handy mit 12-Megapixel-Kamera auf den Markt

Mit dem Pixon12 bringt Samsung das weltweit erste Touchscreen-Handy mit eingebauter 12 Megapixel-Kamera auf den Markt.

Mit dem Pixon 12 bringt Samsung das weltweit erste Touchscreen-Handy mit einer eingebauten 12 Megapixel-28 Millimeter- Objektiv ermöglicht scharfe Weitwinkelaufnahmen, die hohe Auflösung des Bildsensor lässt dem Fotografen jedoch genügend Spielraum für Ausschnittsvergrößerungen, um auch weiter entfernte Details formatfüllend ins Bild zu rücken. Das Pixon 12 (Samsung M8910) soll nicht nur durch seine technischen Daten, sondern auch durch seine einfache Bedienung bestechen. So kann mit nur einem Tastendruck der Kamera- Modus aktiviert werden, ohne dass sich der Benutzer, wie dies bei etlichen anderen Kamerahandys der Fall ist, erst durch mehrere Menüebenen kämpfen muss. Auf diese Weise ist gewährleistet, dass dem Fotografen kein Motiv mehr entgeht, weil er nicht rechtzeitig die richtigen Einstellungen gefunden hat. Ein besonderes Highlight ist die Touch AF Tracking-Funktion: Sobald der Fotograf sein Motiv über das 3,1 Zoll große AMOLED-Display anvisiert hat, kann er mit einem Fingertipp auf dem Touchscreen die Person oder das Objekt auswählen, auf das die Kamera scharf stellen soll. Die Elektronik merkt sich darauf hin das ausgewählte Motiv, auch wenn es sich bewegt oder der Benutzer den Blickwinkel leicht verändert, und der Autofokus folgt ihm – somit ist gewährleistet, dass auch wirklich jener Teil des Bildes scharf abgelichtet wird, der für den Fotografen das Hauptmotiv darstellt. Die „Smart Auto“-Option sorgt zusätzlich dafür, dass – basierend auf dem Motiv selbst, dem Hintergrund und den Lichtverhältnissen – für jede Aufnahmesituation automatisch das korrekte Belichtungsprogramm ausgewählt wird. Für perfekt ausgeleuchtete Innenaufnahmen wurde dem Pixon 12 zusätzlich zu einer extrem hellen Power-LED auch noch ein echter Xenon-Blitz verpasst.

„Dank unserer kontinuierlichen Marktforschung kennen wir die Wünsche unserer Kunden, und sind nicht nur imstande, diese zu erfüllen, sondern sogar noch zu übertreffen,“ erklärt JK Shin, Executive Vice President und Leiter der Abteilung Mobile Communications bei Samsung. „Ein schneller Zugriff auf die Kamera-Funktionen, kurze Belichtungszeiten, und die Möglichkeit, die geschossenen Bilder möglichst rasch wieder ansehen zu können, zählen zu den wichtigsten Features, die sich die Konsumenten von einem guten Kamerahandy erwarten.“ Und die Präsentation auf dem Handy-Display kann sich auch wirklich sehen lassen: Mit einer Kontrastrate von 10.000:1 erscheinen die Bilder auf dem 3,1 Zoll großen Bildschirm detailreich in brillanten, naturgetreuen Farben, und dank der AMOLED-Technologie verbraucht der Bildschirm auch deutlich weniger Strom als ein herkömmliches TFT-LCDDisplay.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: