NFC-Pilotprojekt von Mobilkom Austria und ÖBB gewinnt GTB Innovation Award Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


01.07.2009 Alex Wolschann/pi

NFC-Pilotprojekt von Mobilkom Austria und ÖBB gewinnt GTB Innovation Award

Zum dritten Mal wurden die Global Telecoms Business Innovation Awards verliehen. Mobilkom Austria überzeugte mit einem kooperativen NFC-Projekt.

Das im Jänner 2009 gestartete NFC-Pilotprojekt (Near Field Communication) setzte den entscheidenden Schritt beim NFC-Handy-Ticketing, in dem zum ersten Mal eine End-to-End NFC-Lösung auf Chipkarten-Basis realisiert wurde. Mobilkom Austria entwickelte die Anwendung, die den gesamten Prozess von der Ticket-Bestellung über den Kauf und die Kontrolle bis zur Entwertung abdeckt und damit die Benutzerfreundlichkeit für Fahrgast und Zugbegleiter steigert. »Die dritte Auszeichnung in Folge zeigt, dass Innovation bei Mobilkom Austria eine treibende Kraft ist«, freute sich Reinhard Zuba, Bereichsleiter Marketing bei Mobilkom Austria.

PILOT-PROJEKT MIT ÖBB Knapp 2.000 NFC Handy-Tickets wurden von Jänner bis März 2009 im Rahmen des Pilotprojekts von den Testkunden bestellt. Das Besondere an der NFC-Lösung: Die Tickets werden nicht mehr via SMS zugestellt, sondern mobil auf den NFC-Chip des Handys geladen. Von dort können die Ticket-Details vom Zugbegleiter mit einer einzigen Berührung direkt ausgelesen werden. So muss auch kein SMS-Code mehr eingegeben werden. Für die Kunden hat dies den Vorteil, dass das Ticket beispielsweise auch während eines Telefonats oder bei ausgeschaltetem Handy vom Zugbegleiter überprüft werden kann. Mehr als drei Viertel der Testkunden waren von dieser bequemen Kontrollmöglichkeit begeistert. Auch die Möglichkeit, alle Tickets am Handy einfach über die Benutzeroberfläche zu verwalten, wurde von den Usern als sehr positiv bewertet.

"Unsere Kunden sollen vom besten Service profitieren. Daher investieren wir laufend auch in die Vereinfachung der Ticketabwicklung. Der NFC-Pilotbetrieb liefert wichtige Erkenntnisse, die in zukünftige Planungen einfließen werden", erklärt Gabriele Lutter, Sprecherin des Vorstandes der Sparte ÖBB-Personenverkehr.

WICHTIGE ERKENNTNISSE Der Pilotbetrieb lieferte wichtige Erkenntnisse, um die Anwendung technologisch und in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit noch weiter zu entwickeln. Die NFC Handy-Tickets kommen nun schneller zum Kunden: Schon wenige Sekunden nach der Bestellung ist das Ticket auf den NFC-Chip des Handys mobil und sicher aufgebucht. Auch die Dauer des Auslesens der Tickets aus dem Gerät wurde verkürzt: Innerhalb von nur ein bis zwei Sekunden werden alle Tickets am Kontrollgerät angezeigt. Zudem erfolgt ein akustisches sowie ein Vibrationssignal am Kontrollhandy des Zugbegleiters, um das Auslesen des Tickets zu bestätigen. Mobilkom Austria entwickelte die NFC-Chipkarten-Applikation auf Basis eines international eingesetzten Standards, wodurch neben Benutzerfreundlichkeit auch Interoperabilität und Sicherheit gewährleistet sein soll.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: