IT-Ausgaben sinken 2009 um 6 Prozent Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


07.07.2009 Rudolf Felser

IT-Ausgaben sinken 2009 um 6 Prozent

Laut Gartner werden die weltweiten Ausgaben für IT im Jahr 2009 voraussichtlich 3,2 Billionen Dollar betragen.

Laut dem IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner werden die weltweiten Ausgaben für IT im Jahr 2009 voraussichtlich 3,2 Billionen US-Dollar betragen. Dies entspricht einem Rückgang von sechs Prozent gegenüber den Ausgaben von 3,4 Billionen US-Dollar im Jahr 2008. Im März diesen Jahres hatte Gartner noch einen Rückgang der weltweiten IT-Ausgaben für 2009 um 3,8 Prozent prognostiziert. Diese Schätzung hat Gartner nun wegen der anhaltend schwachen IT-Ausgaben aufgrund der Wirtschaftslage und wegen der Auswirkungen von Währungsschwankungen gesenkt.

"Während die globale Rezession Zeichen der Milderung zeigt, werden IT-Budgets in diesem Jahr immer noch gekürzt und es wird noch dauern, bis die Verbraucher genug Vertrauen haben, um wieder mehr Geld auszugeben", kommentiert Richard Gordon, Research Vice President und Head of Global Forecasting bei Gartner.

Anders als in der Rezession von 2001 werden die Umsätze Gartner zufolge in allen vier großen Sektoren des IT-Marktes – Hardware, Software, IT-Services und Telekommunikation – sinken. Am stärksten wird der Hardware-Markt mit einem prognostizierten Rückgang von 16,3 Prozent betroffen sein, am wenigsten der Software-Markt mit einem Rückgang der Ausgaben von voraussichtlich 1,6 Prozent. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: