Siemens SIS: 600 Leute zur Kündigung angemeldet Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


13.07.2009 Rudolf Felser/apa

Siemens SIS: 600 Leute zur Kündigung angemeldet

Die Kündigung von rund 850 Mitarbeitern im Siemens-Softwarebereich SIS CT nimmt konkrete Formen an.

Die Kündigung von rund 850 Mitarbeitern im Siemens-Softwarebereich SIS CT (ehemals PSE), der erst kürzlich einen 116-Millionen-Euro-Auftrag für biometrische Pässe in Bulgarien an Land gezogen hat (siehe auch "Siemens erhält Auftrag in Millionenhöhe" nimmt konkrete Formen an. Am Montag wurden 600 Mitarbeiter beim AMS zur Kündigung angemeldet, sagte Zentralsbetriebsrat Fritz Hagl zur APA.

Die Betroffenen können laut Konzernsprecher Harald Stockbauer in frühestens 30 Tagen gekündigt werden. Siemens sei zusammen mit dem Betriebsrat bemüht, eine "soziale Lösung" für die Mitarbeiter zu finden. Bereits vor etwas mehr als zwei Wochen hat der Wiener Arbeitnehmerförderungsfonds (WAFF) für diesen Fall die Gründung einer Arbeitsstiftung vorbereitet (siehe dazu auch "Siemens-SIS: WAFF bereitet Arbeitsstiftung vor").

Angesichts der Kündigungen forderte Hagl ein "Spitzengespräch" mit Siemens-Österreich-Chefin Brigitte Ederer und Vorstand Wolfgang Köppl. Diese findet laut Stockbauer morgen statt. (apa/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: