Jede sechste Spam-Mail kommt aus den USA Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


20.07.2009 Oliver Weiss

Jede sechste Spam-Mail kommt aus den USA

Laut Sophos waren die USA in den letzten drei Monaten wieder das schlimmste Spam-Land.

Security-Anbieter Sophos hat die Spam-Trends und aktivsten Länder beim Versand unerwünschter E-Mails im zweiten Quartal 2009 ermittelt. Den Analysen zufolge stammten die meisten Spam-Mails zwischen April und Juni 2009 aus den USA, die mit einem Anteil von 15,6 Prozent die Rangliste der Spam-versendenden Länder erneut anführen.

Russland hingegen - in der Vergangenheit eine der Top-Spam-Nationen - konnte den Spam-Versand inzwischen drastisch eindämmen und belegt mit einem Anteil von 3,2 Prozent nur mehr Platz neun. Auch aus Deutschland werden immer weniger Spam-Mails versendet: So nahm der Anteil von 2,12 Prozent im 1. Quartal nochmals auf 1,98 Prozent im 2. Quartal ab. Deutschland bleibt somit weiterhin auf dem 15. Platz. Die Schweiz belegt Platz 44 (0,34 Prozent), Österreich Platz 52 (0,24 Prozent).

Sophos identifizierte folgende zwölf Länder, über die zwischen April und Juni 2009 die meisten Spam-Mails verbreitet wurden:

1. USA - 15,6 Prozent 2. Brasilien - 11,1 Prozent 3. Türkei - 5,2 Prozent 4. Indien - 5,0 Prozent 5. Südkorea - 4,7 Prozent 6. Polen - 4,2 Prozent 7. China (inkl. Hongkong) - 4,1 Prozent 8. Spanien - 3,4 Prozent 9. Russland - 3,2 Prozent 10. Italien - 2,8 Prozent 11. Argentinien - 2,5 Prozent 12. Vietnam - 2,3 Prozent Sonstige - 35,9 Prozent

Den stärksten Zuwachs beim Spam-Versand verzeichnete im 2. Quartal Polen (Platz 6): Von dort aus wurden zwischen April und Juni 4,2 Prozent aller Spam-Mails verschickt. Im 1. Quartal lag der Anteil noch bei 2,6 Prozent (Platz 10). Einziger Neueinsteiger in der Rangliste des 2. Quartals ist Vietnam auf Platz 12 (2,3 Prozent). Nicht mehr unter den zwölf aktivsten Ländern beim Spam-Versand ist Kolumbien.

Nahezu jede Spam-Kampagne wird dabei über Computer versendet, die mit Schadprogrammen infiziert sind, sogenannten Zombie-PCs, und von Cyberkriminellen kontrolliert werden. Alle Computer- und Internet-Nutzer sollten daher ihre Systeme ausreichend vor Malware-Infektionen schützen.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: