Apple will interaktive Zusatzangebote für Musik Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


27.07.2009 apa/Rudolf Felser

Apple will interaktive Zusatzangebote für Musik

Der Elektronik-Hersteller Apple will laut einem Medienbericht den Online-Verkauf von Musikalben mit interaktiven Zusatzangeboten ankurbeln.

Der Elektronik-Hersteller Apple will laut einem Medienbericht den Online-Verkauf von Musikalben mit interaktiven Zusatzangeboten ankurbeln. Darüber verhandle der Konzern derzeit mit den vier großen Platten-Verlagen EMI, Sony, Warner und Universal, berichtete die "Financial Times" in London unter Berufung auf Kreise. Geplant seien unter anderem ein interaktives Booklet, Videos und Begleittexte. Der Start soll im September erfolgen.

Apple ist mit seinem Portal iTunes der größte Musikverkäufer im Internet. Online kaufen Musikfans jedoch zumeist einzelne Lieder statt kompletter Alben, die höhere Margen abwerfen.

Dem Bericht zufolge konkretisieren sich auch die Pläne für ein Mini-Notebook mit berührungsempfindlichem Bildschirm, über die Blogs und Medien seit Wochen spekulieren. Das Gerät soll ebenso wie die iPhone-Handys und der Multimedia-Player iPod an die Online-Läden des Konzerns angeschlossen sein. Die Markteinführung könnte laut Zeitung ebenfalls im September erfolgen. (apa)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: