TU Wien konstruiert und simuliert mit Solidworks Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


28.07.2009 Oliver Weiss

TU Wien konstruiert und simuliert mit Solidworks

Das Institut für Fertigungstechnik und Hochleistungslasertechnik an der TU Wien entwickelt und optimiert Werkzeugmaschinen mit Solidworks CAD.

Das renommierte Institut für Fertigungstechnik und Hochleistungslasertechnik (IFT) der TU Wien setzt in der Forschung und Ausbildung auf Dassault Systèmes SolidWorks (DS SolidWorks). Im Labor für Produktionstechnik werden mit der SolidWorks CAD und Simulation Software Werkzeugmaschinen konstruiert und optimiert. Das IFT deckt ein breites Spektrum der Produktionstechnik und des Werkzeugmaschinenwesens ab und gilt als bedeutender Standort fertigungstechnischer Forschung weltweit.

Zu den Lehrbereichen des IFT gehören die Fachrichtungen Planung von Produktionssystemen, Produktionsmesstechnik und -automatisierung sowie rechnerintegrierte Fertigung. Als ergänzende Lehrveranstaltungen bietet das Institut unter anderem die Auslegung von Werkzeugmaschinen und flexiblen Montagesystemen an. Derzeit sind im Labor für Produktionstechnik 30 Mitarbeiter beschäftigt, die von Austauschstudenten, Diplomanden, Praktikanten und Hilfswissenschaftlern unterstützt werden.

"Wir sind ein industrienahes Institut und haben ein 3D-CAD-System gesucht, das auch mit einer einfachen Rechnerstruktur korreliert und für unsere vielfältigen Industrieprojekte genutzt werden kann. Das dadurch erworbene Know-how wird in weiterer Folge an die Studenten weitergegeben", erklärt Christoph Einspieler, Gruppenleitung Konstruktion beim IFT. "Nach einem Benchmark verschiedener CAD-Systeme mit Kopplungsmöglichkeiten zu FEM-Systemen entschieden wir uns für SolidWorks. Ein klarer Vorteil des Systems, das optimal auf die Bedürfnisse im Maschinenbau zugeschnitten ist, ist die intuitive Bedienung sowie seine Integration mit SolidWorks Simulation."

Heute besitzt das IFT eine Netzwerkversion mit 30 Lizenzen. Einspieler: "Die Bandbreite des Hardwareequipments an einem Universitätsinstitut ist sehr groß. Daher kommt uns zugute, dass die SolidWorks Software auch auf einfacheren und älteren Systemen läuft. DS SolidWorks bietet uns hier unvergleichliche Investitionssicherheit." Für die Implementierung und Schulung sowie den Support zeichnet der autorisierte SolidWorks Vertriebspartner planetsoftware GmbH verantwortlich.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: