Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


29.07.2009 Alex Wolschann/idg

Bill Gates hat zu viele Freunde

Nach 10.000 Freundschaftsanfragen auf Facebook hatte der ehemalige Microsoft-Chef Bill Gates genug.

An Feinden mangelt es Bill Gates nicht, doch auch zu viele Freunde können zum Problem werden: Nach 10.000 Freundschaftsanfragen auf Facebook hatte der ehemalige Microsoft-Chef genug.

Dem Gründer des Software-Giganten Microsoft sind die Facebook-Freundesanfragen offenbar über den Kopf gewachsen. Über 10'000 Menschen weltweit hätten ihn auf Facebook angeschrieben. Alle wollten sich mit dem mittlerweile ganz ins Stiftungsfach gewechselten Gates etwas Glanz auf ihr eigenes Facebook-Konto holen.

Für ihn wurde es schliesslich unmöglich zu prüfen, ob er die Menschen, die ihn kontaktieren, überhaupt jemals gesehen habe, soll Gates geäussert haben. Darum habe er sich schliesslich genötigt gesehen, seinen Facebook-Account wieder zu löschen.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: