Quanmax bringt Nano-PC Detail - Computerwelt

Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


03.08.2009 Rudolf Felser

Quanmax bringt Nano-PC

Die Serienfertigung für den in einem 0,6-Liter-Gehäuse untergebrachten Qute PC 1000 mit besonders stromsparender Ausstattung erfolgt bei Quanta.

Quanmax möchte sich durch das verstärkte Engagement in selbst entwickelte Computersysteme vom Mitbewerb differenzieren und erwartet sich dadurch auch mehr Wertschöpfung. Mit dem Qute PC 1000 stellt das Unternehmen die erste Hardware-Eigenentwicklung vor, die für das oberösterreichische Unternehmen mit den Marken Chiligreen, Gericom und Maxdata den Schritt vom "Box Mover" zum Innovator einläuten soll. Die Serienfertigung für den in einem 0,6-Liter-Gehäuse untergebrachten Nettop mit besonders stromsparender Ausstattung erfolgt bei der "Mutter" Quanta und ist bereits angelaufen. Weitere Projekte - auch im hardwarenahen Software-Bereich - seien in Planung, so das Unternehmen in einer Aussendung.

Mit einem minimalen Platzbedarf von gerade einmal 39 x 130 x 115 mm eignet sich der Qute PC für Office-Anwendungen bzw. die Montage auf der Rückseite eines Monitors. Neben einem Intel Atom N270 Prozessor ist das Gerät mit bis zu 2 GB Arbeitsspeicher, einer S-ATA-Festplatte, Wireless LAN , Gigabit LAN sowie USB-, DVI- und eSATA-Schnittstelle ausgerüstet. Neben den ultrakompakten Abmessungen besitzt das Gerät auch einen geringen Stromverbrauch: Mit zirka 15 Watt Leistungsaufnahme ist der Energiebedarf um ein Vielfaches niedriger, als bei herkömmlichen Desktops.

Der Qute PC 1000 soll nur das erste Modell einer ganzen Familie von Nano-PCs werden. Noch im August folgt Quanmax zufolge der mit einem Intel Celeron ULV 723 Prozessor ausgestattete Qute PC 1100, der die nächst höhere Leistungsklasse repräsentiert. Im August soll dann der bereits als Muster erhältliche Qute PC 1200 vorgestellt werden, der als Topmodell mit Intel Atom 330 Doppelkernprozessor und NVIDIA ION Grafik auch für grafikintensivere Anwendungen ausgestattet ist und beispielsweise ruckelfreies Abspielen von hochauflösenden HD-Filmen sowie Video-Streaming aus dem Internet beherrschen soll.

"Unser Ziel ist es, den Wertschöpfungsanteil, den Kundennutzen und in Folge auch unsere Margen zu erhöhen, was nur durch Innovationen mit mehr Eigenentwicklungen passieren kann", so Hannes Niederhauser, Aufsichtsrats-Vorsitzender der Quanmax AG und Chairman von Quanmax Inc. In enger Kooperation mit der Konzernmutter in Taiwan, die über eine große Forschungs- und Entwicklungsabteilung verfügt, werde deshalb an neuen Produkten gearbeitet. (pi/rnf)

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: