Computerwelt: Aktuelle IT-News Österreich


06.08.2009 Thomas Mach

Symatec überprüft Unternehmen auf Sicherheits-Löcher

Symantec will Unternehmen noch besser vor Gefahren aus dem Netz schützen. Mit Experten direkt beim Kunden soll die Bedrohung besser abgefangen werden.

Mit dem jüngst gestartetet Cyber Threat Analysis Program (CTAP) will Anbieter Symantec Anwendern beim Schutz vor Gefahren aus dem Netz helfen. Im Rahmen dessen seien Experten bei Kunden vor Ort im Einsatz, um die jeweils aktuelle Bedrohungslage zu ermitteln, bestehende Sicherheitsvorkehrungen zu prüfen und wirksame Gegenmaßnahmen einzuleiten, betont Symantec. Dadurch könnten sensible Informationen effektiver geschützt und die IT-Sicherheit des jeweiligen Kunden verbessert werden, ein Sprecher des Unternehmens erläutert.

Das CTAP ergänzt die Symantec-eigenen Security Intelligence Services und ermögliche tiefere Einblicke in die aktuelle Bedrohungslandschaft. Kunden würden von detaillierten Reports und geprüften Informationen über Attacken, Schadcodeaktivitäten, Phishing und Spam profitieren.

Das Symantec Global Intelligence Network, die Basis des neuen Angebots, erfasse weltweit Daten, um neue Bedrohungen zu erkennen, Abwehrmöglichkeiten zu entwickeln und Lösungen bereitzustellen. Symantec-Mitarbeiter würden auf Basis der erhobenen Sicherheitsinformationen Angriffstrends, Schadcodeaktivitäten, Phishing und Spam identifizieren.

Diesen Artikel

Bewertung:

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
  Sponsored Links:

IT-News täglich per Newsletter

E-Mail:
Weitere CW-Newsletter

CW Premium Zugang

Whitepaper und Printausgabe lesen.  

kostenlos registrieren

Aktuelle Praxisreports

(c) FotoliaHunderte Berichte über IKT Projekte aus Österreich. Suchen Sie nach Unternehmen oder Lösungen.



Hosted by:    Security Monitoring by: